© Weingut Bernhard-Räder

Weingut Bernhard-Räder

Ulla Bernhard-Räder und Ehemann Rüdiger Räder übernahmen 1987 den elterlichen Betrieb und begannen mit der Flaschenweinvermarktung. 1991 wurde eine Scheune in ein Gästehaus umgewandelt. Ein Teil der Ernte wird als Fasswein verkauft. Die Weinberge liegen in den Flomborner Lagen Feuerberg und Goldberg (mit der Teillage Mordhohl, einem steilen, querterrassierten Südhang), im Ober-Flörsheimer Blücherpfad, im Gundersheimer Höllenbrand sowie in den 15 km entfernten Hillesheimer Lagen Sonnheil und Altenberg. Sohn Philipp kreiert seit dem 17. Lebensjahr seine eigene Kollektion; er schloss 2011 seine Ausbildung zum Weinbautechniker ab, war im Frühjahr 2012 zu einem Praktikum in Hawkes Bay. Zuletzt wurde in Bütten und ein Förderband investiert, um eine schonende Traubenverarbeitung zu gewährleisten. Das Sortiment wurde neu gegliedert in Guts-, Orts- und Lagenweine. 2010 wurde mit der Umstellung auf ökologischen Weinbau begonnen, 2013 war der erste zertifizierte Bio-Jahrgang, alle Weine tragen nun das Bio-Logo und sind auch vegan.

Lagen:

Goldberg (Flomborn)
– Mordhohl (Flomborn)
Feuerberg (Flomborn)
Sonnheil (Hillesheim)
Altenberg (Hillesheim)

Aktuelle Weine:

2015    Müller-Thurgau trocken (1l)
2015    Weißer Burgunder Classic
2015    Grauer Burgunder Classic
2015    Riesling trocken "Mordhohl"
2015    Sauvignon Blanc trocken Goldberg
2013    Ortega Beerenauslese Hillesheimer Sonnheil
2013    Spätburgunder trocken Barrique Feuerberg
2012    St. Laurent trocken "Ulrubera" Flomborner Goldberg