© Weingut Koehler-Ruprecht/Foto: Sven Paustian

Weingut Koehler-Ruprecht

Bernd Philippi machte die eigenwilligsten und faszinierendsten Weine in der Pfalz. Kein anderer gab seinen Spitzen-Weinen so viel Zeit, bis er sie in den Verkauf brachte. Verkostet man einmal ältere Jahrgänge seiner Weine, dann kann man verstehen warum. Aber auch schon in ihrer Jugend waren sie enorm stoffig und bestachen durch ihre Nachhaltigkeit. Sie trotzten stets dem Trend, möglichst frische, konsumreife Weine sehr jung auf den Markt zu bringen. Philippi hat das Weingut 2009 an die Familie Sauvage, der auch das Weingut Burn Cottage in Neuseeland gehört, verkauft, Betriebsleiter Dominik Sona und sein Team, Kellermeisterin Franziska Schmitt und Außenbetriebsleiter Ulrich Meyer, sollen auf Wunsch der Besitzerfamilie den Philippi-Stil aufrecht erhalten. Nach wie vor werden alle Weine spontan in Holzfässern vergoren. Zum 31. Dezember 2014 verließ das Weingut den VDP.

Lagen:

Saumagen (Kallstadt)
Annaberg (Kallstadt)
Steinacker (Kallstadt)
Kronenberg (Kallstadt)

Aktuelle Weine:

2014    Weißer Burgunder Kabinett trocken
2014    Riesling Kabinett trocken Kallstadter
2014    Weißer Burgunder Spätlese trocken Kallstadter Annaberg
2014    Chardonnay Spätlese trocken Kallstadter Annaberg
2014    Chardonnay Spätlese trocken
2014    Riesling Kabinett trocken Kallstadter Saumagen
2014    Riesling Spätlese trocken Kallstadter Saumagen
2014    Riesling Auslese trocken Kallstadter Saumagen