© Weingut St. Meinhard

Weingut St. Meinhard

Das Weingut wurde 1885 von Daniel Meinhard, dem Urgroßvater des heutigen Besitzers, gegründet. Seit den 1950er Jahren werden Flaschenweine produziert, Ende der 1960er Jahre wurde der landwirtschaftliche Mischbetrieb aufgegeben und die Familie konzentrierte sich ganz auf den Weinanbau. Seit 1990 wird das Gut von Steffen und Angela Meinhard geführt. Ihre Weinberge liegen in den Winzenheimer Lagen Berg und Honigberg, im Bad Kreuznacher St. Martin und in der Bretzenheimer Pastorei. Wichtigste Rebsorten sind die weißen und roten Burgundersorten, die zusammengenommen auf 70 Prozent der Rebfläche wachsen, gefolgt von 20 Prozent Riesling. Dazu gibt es Chardonnay, Gewürztraminer, Silvaner und Portugieser. Das Sortiment ist gegliedert in Gutsweine, Lagenweine ("S") und Premiumweine ("R"). Seit mehreren Jahrzehnten schon betreibt die Familie auch eine jeweils im Frühjahr und Herbst für insgesamt vier Monate geöffnete Straußwirtschaft, im Sommer 2014 wurde in einer ehemaligen Schreinerei die neue, moderne Vinothek eröffnet.

Lagen:

Berg (Winzenheim)
Honigberg (Winzenheim)
St. Martin (Kreuznach)
Pastorei (Bretzenheim)

Aktuelle Weine:

2010    "Triple X" Sekt brut
2015    Weißburgunder trocken
2015    Riesling trocken
2015    Riesling "S" trocken "beste Lagen"
2015    Weißburgunder "S" trocken Winzenheimer Berg
2015    Grauburgunder "S" trocken Winzenheimer Berg
2015    Riesling "S" trocken Bretzenheimer Pastorei