© Weingut Sohns

Weingut Sohns

Jakob Sohns kaufte 1933 den ersten Weinberg. Hauptberuflich baute er Weinflaschenregale, im Nebenerwerb erweiterte er die Weinbaufläche, entwickelte zusammen mit Sohn Otto nach dem Zweiten Weltkrieg das Weingut zum Haupterwerbsbetrieb. Otto Sohns übernahm 1969 das Gut mit 3 Hektar Reben, forcierte den Flaschenweinverkauf, sein Sohn Erich stieg nach Weinbaustudium 1983 in den Betrieb ein, erweiterte die Rebfläche auf 6 Hektar und eröffnete 1987 zusammen mit Ehefrau Sabine die Sohn'sche Straußwirtschaft. Ihr Sohn Pascal studierte zunächst Sportökonomie in München, zog dann mit Ehefrau Denise ins Rheingau, mit Beendigung des anschließenden Weinbaustudiums trat er 2012 in den Betrieb ein. Die Weinberge liegen vor allem in den Geisenheimer Lagen Kläuserweg, Kilzberg, Fuchsberg, Mäuerchen und Mönchspfad. Das Weingut wurde in den letzten Jahren erneut erweitert, inzwischen wird auch eine Fläche im Lorchhäuser Seligmacher bewirtschaftet, Parzellen in Mittelheim und Hallgarten wurden neu bepflanzt, ein Neubau ist geplant. Neben Riesling, der 70 Prozent der Fläche einnimmt, werden Spätburgunder und etwas Weißburgunder angebaut. Der Riesling wird überwiegend im Edelstahl ausgebaut, der Spätburgunder im Holz, auch vom Weißburgunder gibt es eine im Holz ausgebaute Variante.

Lagen:

Kläuserweg (Geisenheim)
Seligmacher (Lorchhausen)
Kilzberg (Geisenheim)
Mönchspfad (Geisenheim)
Fuchsberg (Geisenheim)
Mäuerchen (Geisenheim)

Aktuelle Weine:

2014    "Cuvée Pascal" Sekt brut
2015    Riesling trocken "SE"
2015    Weißburgunder trocken Geisenheimer Mönchspfad
2015    Riesling trocken Geisenheimer
2015    Riesling trocken Geisenheimer Fuchsberg
2015    Riesling trocken Lorchhäuser Seilgmacher
2015    Riesling Erstes Gewächs Geisenheimer Kläuserweg
2015    Riesling "feinherb" Geisenheimer Kilzberg
2015    Riesling "Alte Reben" Geisenheimer Kläuserweg
2014    Riesling "Lara" Geisenheimer Kläuserweg
2014    Spätburgunder trocken Geisenheimer Mönchspfad
2012    Spätburgunder "M" trocken Geisenheimer Mäuerchen