© Weingut Tobias Rickes

Weingut Tobias Rickes

Tobias Rickes ist noch nicht einmal Mitte zwanzig und daher ein Jungwinzer im reinsten Sinne des Wortes. Während seines dualen Studiums Weinbau und Önologie in Neustadt an der Weinstraße absolvierte er Stationen bei den Weingütern Fürst (Franken), Leitz (Rheingau) und Jakob Schneider (Nahe). Seinen ersten eigenen Riesling - ganz minimalistisch mit einer römischen "I" auf dem Etikett gekennzeichnet - produzierte er vom 2012er Jahrgang, mit einem niedrigen Ertrag von nur 40 Hektoliter je Hektar aus einer 45 Jahre alten Parzelle im Kreuznacher Mönchberg. Vom 2013er Jahrgang gab es dann bereits sechs Weißweine, vier Gutsweine und zwei Premiumweine. Im Frühjahr 2014 konnte Rickes das Weingut Mönchbergerhof seiner Großeltern in Bad Kreuznach-Winzenheim übernehmen, das über Weinberge in den Kreuznacher Lagen Mönchberg, St. Martin und Gutental verfügt, dazu kamen noch Parzellen im Roxheimer Berg, im Wallhäuser Backöfchen und im Sommerlocher Ratsgrund. Die Weine werden überwiegend trocken und teilweise feinherb ausgebaut.

Lagen:

Mönchberg (Kreuznach)
Gutental (Kreuznach)
St. Martin (Kreuznach)
Backöfchen (Wallhausen)

Aktuelle Weine:

2015    "Anpfiff" Weißwein trocken
2015    Chardonnay & Weißburgunder trocken
2015    Sauvignon Blanc trocken
2015    Grauburgunder trocken
2015    Riesling trocken
2015    Riesling trocken "I" Wallhäuser Backöfchen
2015    Riesling trocken "I" Kreuznacher Gutental
2015    Scheurebe "feinherb"
2015    Rosé