© Weingut Simon-Bürkle

Weingut Simon-Bürkle

Die Studienkollegen Kurt Simon, der 2003 verstarb, und Wilfried Bürkle, im Januar 2013 im Alter von 54 Jahren verstorben, haben 1991 gemeinsam dieses Weingut in Zwingenberg gegründet und an die Spitze im Anbaugebiet Hessische Bergstraße geführt. Wilfried Bürkles Sohn Johannes führt das Weingut nun gemeinsam mit Dagmar Simon. Die Weinberge liegen in den Zwingenberger Lagen Steingeröll und Alte Burg, im Auerbacher Höllberg und im Alsbacher Schöntal. Riesling nimmt die Hälfte der Rebfläche ein, dazu gibt es Weißburgunder und Grauburgunder, Silvaner, aber auch Chardonnay, Auxerrois, Scheurebe, Gewürztraminer und Muskateller werden angebaut. Spätburgunder ist klar die wichtigste rote Rebsorte im Betrieb, dazu gibt es Lemberger, Cabernet Sauvignon, St. Laurent und Dunkelfelder. 90 Prozent der Weine werden trocken oder halbtrocken ausgebaut.

Lagen:

Steingeröll (Zwingenberg)
Alte Burg (Zwingenberg)
Höllberg (Auerbach)
Fürstenlager (Auerbach)
Schöntal (Alsbach)

Aktuelle Weine:

2014    Silvaner trocken (1l)
2014    Riesling trocken (1l)
2015    Auxerrois trocken Alsbacher Schöntal
2015    Grauburgunder trocken
2014    Riesling trocken "Granit"
2013    Scheurebe trocken Auerbacher Höllberg
2013    Muskateller trocken Auerbacher Höllberg
2014    Weißburgunder Spätlese trocken Zwingenberger Steingeröll
2014    Riesling Spätlese trocken Zwingenberger Steingeröll
2014    Riesling halbtrocken (1l)
2012    "Pan" Rotwein trocken
2008    Cabernet Sauvignon trocken Auerbacher Höllberg