© Weingut Kirchengut Wolf

Weingut Kirchengut Wolf

Das Weingut wurde von einer kirchlichen Bruderschaft gegründet, die 1478 das Wolfer Kloster bezog, mit dem Bau des Kellers wurde 1488 begonnen. Während der Reformation wurde die Bruderschaft aufgelöst und die evangelische Kirchengemeinde gegründet. Markus und Ulrike Boor pachteten das Kirchengut Wolf 2001, stellten sofort auf biologische Bewirtschaftung um, sind Mitglied bei Ecovin. Markus Boor, Diplom-Betriebswirt, absolvierte während seines Studiums ein halbjähriges Praktikum bei einem kalifornischen Weingut, arbeitete dann als Betriebsleiter an der Nahe und im Rheingau. Ihre Weinberge liegen vor allem in der Wolfer Goldgrube, aber sie besitzen auch Reben in den Wolfer Lagen Klosterberg und Schatzgarten sowie im Trabener Würzgarten. Außer Riesling bauen die Boors auch Müller-Thurgau, Weißburgunder, Merlot, Dornfelder und Spätburgunder an, Cabernet Blanc brachte 2010 den ersten Ertrag. Die Weine werden im traditionellen Holzfass ausgebaut.

Lagen:

Goldgrube (Wolf)
Schatzgarten (Wolf)
Klosterberg (Wolf)
Würzgarten (Traben)

Aktuelle Weine:

2015    Sekt brut nature
2015    Weißburgunder trocken
2015    Riesling trocken "Schiefer"
2015    Riesling Kabinett trocken Wolfer Goldgrube
2015    Riesling Spätlese trocken Wolfer Goldgrube
2015    Riesling Spätlese "feinherb" Wolfer Goldgrube