© Weingut Gustavshof/Foto: Friederike Roll

Weingut Gustavshof

Der Gustavshof in Gau-Heppenheim wird in vierter Generation von der Familie Roll bewirtschaftet. Gustav Becker hatte den nach ihm benannten Hof 1924 erbaut, bis 1976 wurde er überwiegend für die landwirtschaftliche Produktion genutzt, auch wenn schon immer auch Wein erzeugt wurde. Seit 2004 werden die Weinberge biologisch bewirtschaftet, 2007 ist man Ecovin beigetreten, seit 2012 arbeiten die Rolls biodynamisch, sind Demeter-zertifiziert. Die Reben wachsen in den Dittelsheimer Lagen Leckerberg und Eideswiese (einer Teillage der Pfaffenmütze), sowie im Gau-Heppenheimer Schlossberg. Riesling nimmt 20 Prozent der Rebfläche ein, 30 Prozent entfallen auf die Burgundersorten, 15 Prozent auf verschiedene Cabernetsorten. Neben der Weinproduktion werden auch Tafeltrauben für Bioläden erzeugt. Dem Weingut ist ein Gästehaus "mit mediterranem Flair" angeschlossen. Die Topweine werden in der Signatur-Linie vermarktet, der Riesling in dieser Linie stammt aus der Eideswiese.

Lagen:

Leckerberg (Dittelsheim)
Schlossberg (Gau-Heppenheim)
Eideswiese (Dittelsheim)

Aktuelle Weine:

   Riesling Sekt trocken
2014    Riesling trocken (1l) "Nr. 11/16"
2015    Grauburgunder Johanniter trocken (1l)
2015    Silvaner trocken
2015    Riesling trocken "Kalkstein"
2014    Riesling trocken "Signatur"
2014    Grauburgunder trocken "Signatur"
2015    Johanniter "Sinnvoll"
2015    "Blanc de Noir"
2012    "Jomax" Rotwein trocken
2012    St. Laurent trocken
2011    Lemberger "FNR" trocken "Signatur"