© Weingut R. Zimmerlin

Weingut R. Zimmerlin

Heinrich und Maria Zimmerlin waren noch Nebenerwerbswinzer, die nächste Generation aber, Rudolf und Olga Zimmerlin, gründeten 1955 das Weingut. Ihr Sohn Dietmar erweiterte den Betrieb, kaufte auch Trauben von befreundeten Winzern zu und eröffnete 1980 in Freiburg eine Weinstube. Nach seinem Tod führte seine Ehefrau Claudia den Betrieb weiter. Im April 2010 hat Alexander Steiner das Weingut übernommen, seit Oktober 2010 ist Steffen Röll beratender Önologie des Weingutes. Seine Weinberge liegen in den Bötzinger Lagen Eckberg und Lasenberg, im Eichstetter Herrenbuck und im Bahlinger Silberberg. Spätburgunder spielt die wichtigste Rolle im Betrieb, es folgen Grauburgunder und Weißburgunder, dazu gibt es Auxerrois und Chardonnay, sowie ein wenig Müller-Thurgau, Silvaner, Gewürztraminer und Scheurebe.

Lagen:

Eckberg (Bötzingen)
Lasenberg (Bötzingen)
Herrenbuck (Eichstetten)
Silberberg (Bahlingen)

Aktuelle Weine:

2015    "Camerino" Weißwein trocken "Edition"
2015    Auxerrois trocken "Edition"
2015    Weißburgunder trocken "Edition"
2015    Grauburgunder trocken "Edition"
2015    Weißburgunder trocken "Alte Reben"
2015    Grauburgunder trocken "Alte Reben"
2015    Spätburgunder Rosé trocken "Edition"
2014    Spätburgunder trocken "Edition"
2013    Spätburgunder trocken "Alte Reben" Eichstetter Herrenbuck
2013    Spätburgunder trocken "Premium"