© Weingut Giegerich

Weingut Giegerich

Klaus Giegerich übernahm 1992 den Betrieb mit damals 2,5 Hektar Weinbergen, entschloss sich 1994 zusammen mit Ehefrau Helga den Nebenerwerbsbetrieb in ein Weingut umzuwandeln, 1996 wurden Häckerstube und Kelterhalle fertiggestellt und das Weingut eingeweiht. Die Reben wachsen auf roten Buntsandsteinverwitterungsböden mit Lösslehmauflage in Großwallstadt (Lützeltalerberg), Elsenfeld/Rück (Schalk, Jesuitenberg) und Wörth am Main, dem 2008 die neue Einzellage "Campestres Wörth" zuerkannt wurde. Zukünftig wird eine Anlage im Klingenberger Schlossberg hinzukommen, die mit Spätburgunder bestockt wurde, von einem befreundeten Weingut bezieht man Spätburgunder-Trauben aus dem Leinacher Himmelberg. Die wichtigsten Rebsorten sind Silvaner, Riesling, Bacchus, Müller-Thurgau, Kerner, Spätburgunder und Portugieser. Zuletzt wurden Weißburgunder, Ries­la­ner, Frühburgunder, Regent und Dornfelder gepflanzt. Nach Abschluss seiner Weinbautechnikerausbildung ist Sohn Kilian seit September 2012 im Weingut tätig, leitet den Außenbetrieb. Neben den Gutsweinen gibt es mit dem Jahrgang 2014 die Terra-Linie, schon im Jahr zuvor wurde die Carus-Linie für das Top-Segment eingeführt. 2016 wurde der neue Barriquekeller fertiggestellt.

Lagen:

Lützeltalerberg (Großwallstadt)
Schalk (Rück)
Jesuitenberg (Rück)
Campestres (Wörth)
Schlossberg (Klingenberg)

Aktuelle Weine:

2015    Müller-Thurgau trocken "Frank & Frei"
2015    Silvaner trocken "Terra" Lützeltalerberg
2015    Riesling trocken
2015    Weißer Burgunder trocken "Terra" Campestres Wörth
2015    "Blanc de Noirs" trocken "Terra" Leinacher Himmelberg
2015    Sauvignon Blanc trocken "Terra" Rücker Schalk
2015    Spätburgunder trocken "Muschelkalk Terra" Leinacher Himmelberg
2015    Spätburgunder trocken "Buntsandstein Terra" Großwallstadter Lützeltalerberg
2014    Spätburgunder trocken "Carus" Großwallstadt Lützeltalerberg