© Weingut Hechinger

Weingut Hechinger

Seit vier Generationen baut die Familie Wein in Buchholz im Breisgau an, aber erst im Jahr 2000 begann man mit der Selbstvermarktung. Seit 2008 ist Matthias Hechinger für den Weinausbau verantwortlich, der seine Ausbildung unter anderem bei Bernhard Huber in Malterdingen absolvierte und im Betrieb von seinem Vater Hans-Jürgen Hechinger und seinen Geschwistern unterstützt wird. Die Weinberge liegen alle im Waldkircher Stadtteil Buchholz im Breisgau, im Elztal, einem Nebenfluss des Rheins im südwestlichen Schwarzwald. In der einzigen Buchholzer Lage Sonnhalde wachsen die Reben auf dunklen, kargen, verwitterten Urgesteinsböden aus Gneis und Granit. Neben den Burgundersorten - Spätburgunder, Weißburgunder und Grauburgunder - werden vor allem noch Riesling und Muskateller angebaut sowie etwas Müller-Thurgau und Acolon, neuerdings auch Sauvignon Blanc. Das Programm ist in zwei Linien unterteilt, "Basis" und "S" (Selektion).

Lagen:

Sonnhalde (Buchholz)

Aktuelle Weine:

2015    Weißburgunder trocken "Basis" Buchholzer Sonnhalde
2015    Grauburgunder trocken "Basis" Buchholzer Sonnhalde
2015    Weißburgunder trocken "S" Buchholzer Sonnhalde
2015    Muskateller "S" Buchholzer Sonnhalde
2015    Spätburgunder Rosé trocken Buchholzer Sonnhalde
2015    Spätburgunder Rosé trocken "S" Buchholzer Sonnhalde
2014    Spätburgunder trocken Buchholzer Sonnhalde
2014    Spätburgunder trocken "Alte Reben" Buchholzer Sonnhalde
2014    Spätburgunder trocken "S" Buchholzer Sonnhalde