© Weingut Fleischer & Weingut der Stadt Mainz

Weingut Fleischer & Weingut der Stadt Mainz

Seit 1742 baut die Familie Wein bei Mainz an. Hans Willi Fleischer hat den Johannishof 1965 mit damals 1,5 Hektar Weinbergen und 15 Hektar Landwirtschaft übernommen. 1968 ist er von der Ortsmitte an den Ortsrand von Mainz-Hechtsheim ausgesiedelt, 1994 pachtete er das Weingut der Stadt Mainz hinzu. Die Weinberge liegen im Laubenheimer Edelmann, im Hechtsheimer Kirchenstück sowie in den Bodenheimer Lagen Hoch, Burgweg und Heitersbrünnchen und im Ebersheimer Sand. Mit Abstand wichtigste Rebsorte ist Riesling, der mehr als ein Drittel der Rebfläche einnimmt. Es folgen Silvaner, Spätburgunder, Merlot, Grau- und Weißburgunder, auch Syrah und Sauvignon Blanc werden angebaut. Die Weißweine werden kühl und langsam vergoren. Die Rotweine werden etwa drei Wochen auf der Maische vergoren, ausgewählte Weine reifen danach zwölf bis achtzehn Monate im Barrique. Bereits 1991 hat Hans Willi Fleischer mit dem Barriqueausbau begonnen. Heute ist für den Keller Sohn Michael verantwortlich, inzwischen ist auch Sohn Stefan im Betrieb tätig.

Lagen:

Edelmann (Laubenheim)
Hoch (Bodenheim)
Burgweg (Bodenheim)
Ebersberg (Bodenheim)
Heitersbrünnchen (Bodenheim)
Kirchenstück (Hechtsheim)
Sand (Ebersheim)

Aktuelle Weine:

2015    Silvaner trocken (1l)
2015    Grauer Burgunder trocken
2015    Riesling trocken
2015    Riesling trocken Bodenheimer
2015    Riesling trocken Hechtsheimer Kirchenstück
2015    Riesling Selection Bodenheimer Hoch
2015    Riesling trocken "50° Nord" Bodenheimer Ebersberg
2015    Riesling Classic
2012    Spätburgunder Bodenheimer Hoch
2014    "Moguntiacum" Rotwein
2012    Spätburgunder "J.F." Ebersheimer Sand