Weingut Frölich-Hake

Das Weingut wurde 1997 von Volker Frölich und Sandra Hake, heute Frölich, gegründet. Er ist Weinbautechniker, sie Diplom-Journalistin, war 1993 Deutsche Weinkönigin. In den Jahren 1997 und 1998 pflanzten sie 6 Hektar Reben neu. Ihre Weinberge liegen im Naumburger Steinmeister (Teillage Streubers Hang mit Muschelkalkböden mit hohem Steinanteil, Teillage Leihdenberg mit Böden aus rotem Ton), im Schönburger Fachberg (Buntsandsteinverwitterung), in der Bad Kösener Schöne Aussicht (Lösslehmauflage auf Muschelkalk), sowie in den Freyburger Lagen Mühlberg (Muschelkalk) und Edelacker (Terrassenweinberg, Muschelkalkboden mit hohem Steinanteil). Sie bauen zu 89 Prozent weiße Rebsorten an, wichtigste Rebsorte ist Weißburgunder, es folgen Silvaner, Grauburgunder, Kerner, Müller-Thurgau, Riesling und Scheurebe. Hinzu kommen Dornfelder, etwas Cabernet Dorsa, Portugieser und Spätburgunder. Alle Weine werden im Edelstahl ausgebaut. Seit 2005 ist dem Weingut ein Gutsausschank angeschlossen.

Lagen:

Edelacker (Freyburg)
Steinmeister (Naumburg)
Rappental (Dorndorf)

Aktuelle Weine:

2015    Müller-Thurgau trocken
2015    Kerner trocken
2015    Riesling trocken
2015    Riesling trocken "Muschelkalk"
2015    Weißburgunder trocken "Buntsandstein"
2015    Weißburgunder trocken Naumburger Steinmeister
2015    Grauburgunder trocken Naumburger Steinmeister
2015    Silvaner halbtrocken