© Andreas Durst

Weingut Josef Rosch

Anfang der achtziger Jahre hat Werner Rosch den elterlichen Betrieb übernommen, mit damals gerade einmal 1,2 Hektar Weinbergen. Bis heute sind 8,5 Hektar daraus geworden, ob es einmal mehr werden sollen, muss Sohn Nico entscheiden, wenn er einmal in den Betrieb einsteigt. Er hat bei Kühn, dem Karthäuserhof und Knipser gelernt, dann die Ausbildung in Weinsberg gemacht, bietet derzeit anderen Winzer seinen Steillagen-Bewirtschaftungs-Service an. Die Weinberge von Werner Rosch liegen vor allem in Leiwen in der Laurentiuslay und im Klostergarten, sowie in den Trittenheimer Lagen Apotheke und Altärchen. Darüber hinaus ist er in der Klüsserather Bruderschaft, der Köwericher Bruderschaft und in der Lage Dhron Hofberger vertreten und inzwischen auch im Piesporter Goldtröpfchen. Er baut ausschließlich Riesling an. Zur Säurereduzierung werden die Trauben 5 bis 8 Stunden eingemaischt, ohne Schwefel, die Moste werden spontanvergoren. Süßweine spielen eine wichtige Rolle im Betrieb, 30 Prozent der Produktion wird exportiert. Die Weine von Werner Rosch sind nach wie vor Geheimtipps, auch deshalb, weil der Winzer selten so im Rampenlicht steht wie andere Kollegen der Region.

Lagen:

Laurentiuslay (Leiwen)
Apotheke (Trittenheim)
Hofberg (Dhron)
Bruderschaft (KLüsserath)
Goldtröpfchen (Piesport)
Klostergarten (Leiwen)

Aktuelle Weine:

2015    Riesling trocken Leiwener
2015    Riesling Spätlese trocken Dhroner Hofberg
2015    Riesling trocken Apotheke
2015    Riesling Laurentiuslay
2015    Riesling "feinherb" Leiwener
2015    Riesling Spätlese "feinherb" Klüsserather Bruderschaft
2015    Riesling Kabinett Leiwener Klostergarten
2015    Riesling Spätlese Trittenheimer Apotheke
2015    Riesling Spätlese Piesporter Goldtröpfchen
2015    Riesling Auslese Trittenheimer Apotheke
2015    Riesling Auslese Piesporter Goldtröpfchen
2015    Riesling Auslese*** Trittenheimer Apotheke
2015    Riesling Beerenauslese Trittenheimer Apotheke