© Burgenweingut Alexander Häßler

Burgenweingut Alexander Häßler

Burgen gehört nicht zu den bekannten Weinorten an der Mosel, selbst viele Moselkenner wissen nicht auf Anhieb, wo Burgen eigentlich liegt. Und um die Verwirrung komplett zu machen, gibt es gleich zwei Weinbaugemeinden an der Mosel, die den Namen Burgen tragen. Das Burgen, von dem hier die Rede sein soll, ist Teil der historischen Grafschaft Veldenz und liegt im Frohnbachtal, einem Seitental der Mosel, wenige Kilometer flussaufwärts von Bernkastel. Hier in Burgen hat Alexander Häßler im Jahr 2015 als Quereinsteiger ein kleines Weingut übernommen, das er nun Burgenweingut Alexander Häßler nennt. Seine Weinberge liegen vor allem in den beiden Burgener Lagen Kirchberg und Hasenläufer sowie im Veldenzer Kirchberg. Der Burgener Kirchberg, direkt hinter der Dorfkirche gelegen, ist ein überwiegend südost- bis ost-exponierter Hang mit weichem Schieferboden, der Hasenläufer ist überwiegend west- und südwest-exponiert, der Boden besteht aus Devonschiefer mit hohem Humusgehalt, ist teilweise stark mit Ton durchsetzt. Alexander Häßler baut hauptsächlich Riesling an, aber er besitzt auch etwas Spätburgunder, alle Reben wachsen in Steillagen. 2015 hat er seine ersten Weine erzeugt, zwei trockene Rieslinge - einen Gutswein und einen Wein von alten Reben - sowie einen Crémant Rosé aus Spätburgundertrauben, der aber zum Zeitpunkt unserer Verkostung noch auf der Hefe lag. Önologischer Berater des Burgenweingutes ist Michael Acker, der lange Jahre Betriebsleiter des Weingutes Schumacher in Herxheim in der Pfalz war und heute als Berater für verschiedene Weingüter tätig ist.

Lagen:

Kirchberg (Burgen)
Hasenläufer (Burgen)
Sonnenlay (Veldenz)

Aktuelle Weine:

2015    Riesling trocken
2015    Riesling trocken "Alte Reben"