© Villa Heynburg

Villa Heynburg

Die Villa Heynburg am Fuß von Schloss Rodeck war einst Mittelpunkt eines adligen Weingutes, seit 1990 ist das Grundstück im Besitz des Winzerkellers Hex vom Dasenstein. Aus ausgesuchten Parzellen und ertragsreduzierten Anlagen wird seit 2008 unter dem Namen Villa Heynburg eine eigene Weinlinie vermarktet. Spätburgunder ist die wichtigste Rebsorte, gefolgt von Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay, dazu gibt es Riesling, Müller-Thurgau, St. Laurent, Cabernet Sauvignon und Gewürztraminer. Alle Rotweine werden maischevergoren und im Barrique ausgebaut, die Basislinie in gebrauchten Barriques, Reserve- und Grande Reserve-Weine in neuen oder einmal belegten Fässern, sie werden unfiltriert abgefüllt. Die weißen Burgunder werden teils im Edelstahl, teils im Barrique ausgebaut, der Riesling nur im Edelstahl, alle durchlaufen teilweise den biologischen Säureabbau, bleiben lange auf der Hefe und werden spät gefüllt. Geschäftsführer ist wie beim Winzerkeller Hex vom Dasenstein Marco Köninger, für den Weinausbau ist seit April 2014 Alexander Spinner verantwortlich, der langjährige Betriebsleiter und Kellermeister von Schloss Neuweier.

Aktuelle Weine:

2014    Weißburgunder Crémant brut
2015    "Freistil" Weißwein trocken
2015    Weißburgunder trocken
2015    Grauburgunder trocken
2015    Chardonnay trocken
2015    Riesling trocken
2015    "Freistil" Rosé trocken
2013    Cabernet Sauvignon trocken
2013    St. Laurent trocken "Réserve"
2012    Spätburgunder trocken
2012    Spätburgunder trocken "Réserve"
2012    Spätburgunder trocken "Grande Reserve"