© Weingut Vincenz Richter

Weingut Vincenz Richter

Das Weingut wurde 1873 von Vincenz Anton Richter gegründet und wird heute, nach der Neugründung 1990, in vierter Generation von Thomas Herrlich geführt. 2009 begann man einen neuen Betriebssitz unterhalb des Kapitelbergs im ehemaligen Stadtweingut der Stadt Meißen zu erstellen, der 2010 bezogen werden konnte. Die Weinberge von Thomas Herrlich liegen hauptsächlich direkt am Weingut, im Meißner Kapitelberg (mit Granit-Syenit-Verwitterungsböden), in unmittelbarer Nachbarschaft des Spaargebirges, im Kapitelberg liegt auch das Präbende genannte Gewann. Daneben ist Thomas Herrlich im Weinböhlaer Gellertberg vertreten, wo die Reben auf leichten Sand­­­­böden wachsen, dort werden Müller-Thurgau, Kerner und Spätburgunder angebaut, in Sörnewitz wird Kerner, Riesling und Scheurebe angebaut. 40 Prozent der Reb­flä­che von Thomas Herrlich nimmt Riesling ein, die mit Abstand wichtigste Rebsorte. Es folgen Kerner und Müller-Thurgau, Auxerrois, Spätburgunder, Grauburgunder, Scheurebe, Weißburgunder und Traminer.

Lagen:

Kapitelberg (Meißen)
- Präbende (Meißen)
Gellertberg (Weinböhla)

Aktuelle Weine:

2017    Müller-Thurgau trocken Meißner Spaargebirge
2017    Auxerrois Spätlese trocken
2017    Scheurebe Meißner Kapitelberg
2017    Traminer Spätlese trocken Meißner Kapitelberg
2016    Riesling halbtrocken Meißner Kapitelberg
2017    Kerner Spätlese
1998    Riesling Likörwein "Aged 20 Years" Medium Sweet Meißner Kapitelberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.