Markus & Tanja Wöhrle / © Weingut Wöhrle

Weingut Wöhrle

Das Weingut der Familie Wöhrle ist ein Familienbetrieb, der 1979 aus dem traditionsreichen Weingut der Stadt Lahr und dem Weinbaubetrieb Wöhrle entstanden ist. 1988 haben Hans und Monika Wöhrle ein Drittel der Rebfläche auf ökologische Bewirtschaftung umgestellt, seit 1990 wird die gesamte Fläche ökologisch bewirtschaftet. Seit dem Jahr 2002 ist Sohn Markus im Betrieb tätig. Die Reben stehen alle am Lahrer Schutterlindenberg. Da der Schutterlindenberg aber mit der Einführung des Deutschen Weingesetzes zur Großlage "befördert" wurde, nutzt man seit dem Jahrgang 2004 anstelle der Bezeichnung Schut­ter­lindenberg den Lagennamen Lahrer Kro­nenbühl. Die Großen Gewächse tragen seit dem Jahrgang 2009 die Lagenbezeichnungen Herrentisch und Kirch­gasse. Der Herrentisch ist eine 5 Hektar große Südlage mit tiefgründigen Löss- und Lösslehmböden, von dort kommt aus einem halben Hektar großen Weinberg der Weißburgunder. Grau- und Spätburgunder kommen aus der Kirchgasse, einem 3 Hektar großen Südhang mit humusreichem Lösslehmboden, der sich im Alleinbesitz des Weingutes befindet und als neue Einzel­lage anerkannt wurde. Im Anbau do­­m­inieren die Burgundersorten und Riesling, bereits seit 1990 gibt es auch Chardonnay. Zuletzt wurden pilz­resis­ten­te Sorten wie Jo­hanniter und Bronner gepflanzt. Rote Sorten nehmen inzwischen 30 Prozent der Rebfläche ein. Alle Weine werden grundsätzlich durchgegoren. Die weißen Großen Gewächse werden komplett im Halbstück ausgebaut, zur Hälfte werden neue Fässer genutzt, der Spätburgunder wird in neuen Barriques ausgebaut. Das Sortiment ist vierstufig gegliedert, wobei das Basis-Segment (die Gutsweine) praktisch keine Bedeutung hat. Wichtig im Programm sind die Lahrer Ortsweine, die ehemaligen Kabinettweine, die seit dem Jahrgang 2014 keine Prädikatsbezeichnung mehr tragen, aber nach wie vor "Kabinett-Charakter" aufweisen. Dann folgen die Erste Lage-Weine aus dem Lahrer Kronenbühl, die früheren trockenen Spätlesen. An der Spitze der Kollektion stehen die Großen Gewächse, Grauburgunder und Weißburgunder aus der Kirchgasse und Weißburgunder aus dem Herrentisch, und seit dem Jahrgang 2012 gibt es den Chardonnay "Gottsacker" von den ältesten Chardonnayreben des Betriebes, die in dieser Gewanne auf tiefgründigen, kalkhaltigen Böden wachsen. Seit der ersten Ausgabe empfehlen wir die Weine der Wöhrles, schon damals waren wir begeistert von der Stilistik, die Reintönigkeit und Frucht in den Vordergrund stellt. Jahr für Jahr sind die Kollektionen höchst zuverlässig, in den jüngsten Jahrgängen hat man in der Spitze weiter zugelegt, die eingeführten Großen Gewächse präsentieren sich komplex und nachhaltig.

Lagen:

Kronenbühl (Lahr)
- Gottsacker (Lahr)
Kirchgasse (Lahr)
Herrentisch (Lahr)

Aktuelle Weine:

2017    Auxerrois trocken Lahrer
2017    Weißburgunder trocken Lahrer
2017    Grauburgunder trocken Lahrer
2017    Weißburgunder trocken Lahrer Kronenbühl
2017    Grauburgunder trocken Lahrer Kronenbühl
2017    Riesling trocken Lahrer Kronenbühl
2015    Weißburgunder „GG“ Lahrer Herrentisch
2017    Weißburgunder „GG“ Lahrer Herrentisch
2016    Grauburgunder „GG“ Lahrer Kirchgasse
2017    Grauburgunder „GG“ Lahrer Kirchgasse
2017    Chardonnay „GG“ "Gottsacker" Lahrer Kronenbühl
2015    Chardonnay „GG“ "Gottsacker" Lahrer Kronenbühl
2016    Chardonnay „GG“ "Gottsacker" Lahrer Kronenbühl
2016    Spätburgunder trocken Lahrer Kronenbühl
2016    Spätburgunder "GG" Lahrer Kirchgasse
2015    Spätburgunder "GG" Lahrer Kirchgasse
2007    Spätburgunder „GG“ Lahrer Kronenbühl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.