© Weingut Holub

Weingut Holub

Es begann mit 7 Ar Spätburgunder, die Horst Holub 1999 zu seinem 50. Geburtstag zum Geschenk erhielt. Ein Barrique ergab die erste Ernte. Jedes Jahr kamen dann einige Parzellen hinzu, so dass heute fast 2 Hektar Weinberge Horst Holub gehören. Spätburgunder ist die wichtigste Rebsorte, knapp gefolgt von Weißburgunder, der immer wichtiger geworden ist in den letzten Jahren, sowie Grauburgunder, aber auch Sauvignon Blanc gibt es sowie Gemischten Satz. Die Weinberge befinden sich in den Lagen Malterdinger Bienenberg, in der Sundhalde in Herbolzheim und in der Bombacher Sommerhalde. Die Spätburgunder werden nach der Maischegärung (2 bis 3 Wochen) etwa achtzehn Monate in neuen Barriques aus französischer Eiche ausgebaut und dann unfiltriert abgefüllt. Die Weißburgunder werden teils im Edelstahl, teils in einjährigen französischen Barriques, die Grauburgunder ganz in neuen und einjährigen Barriques ausgebaut.

Lagen:

Bienenberg (Malterdingen)
- Sundhalde (Herbolzheim)
Sommerhalde (Bombach)

Aktuelle Weine:

2017    Grauburgunder
2016    Weißburgunder Spätlese Malterdinger Bienenberg
2016    Grauburgunder Spätlese Herbolzheimer Sundhalde
2015    Grauburgunder Spätlese Malterdinger Bienenberg
2016    Grauburgunder Spätlese Malterdinger Bienenberg
2016    Spätburgunder
2014    Spätburgunder
2010    Spätburgunder „SH“
2007    Spätburgunder „SH“
2016    Spätburgunder „SH“
2012    Spätburgunder „SH“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.