Axel und Frank Schäfer / © Weingut Schäfer

Weingut Schäfer

Edgar Schäfer füllte 1948 seinen ersten Wein in Flaschen und gründete das Familienweingut, das 1964 an den Rand von Mußbach aussiedelte. 1991 übernahm Sohn Axel den Betrieb und baute die Rebfläche aus. Nach seiner Ausbildung zum Weinbautechniker und einem Praktikum in Neuseeland stieg Frank Schäfer 2013 in das Gut ein. Im selben Jahr konnten die Schäfers Weinberge des ehemaligen Weinguts Karl-Heinz Kaub im Haardter Herrenletten und Bürgergarten übernehmen und auch den Keller als zweite Betriebsstätte in Haardt erwerben. Hier baut Frank Schäfer seine "Limit" genannte Premiumlinie aus, bei der er mit Maischestandzeiten arbeitet und seine Weine lange auf der Vollhefe lässt. Die Weinberge sind in den Mußbacher Lagen Eselshaut und Glockenzehnt, im Gimmeldinger Mandelgarten und den Lagen Herzog, Herrenletten und Bürgergarten in Haardt. Zu zwei Drittel werden weiße Sorten angebaut, mit einem Schwerpunkt auf Riesling und den Burgundersorten, wichtigste rote Sorten sind Spätburgunder, St. Laurent und Merlot.

Lagen:

Eselshaut (Mußbach)
- Am Rothenberg (Mußbach)
- Dreißig Morgen (Mußbach)
Glockenzehnt (Mußbach)
Mandelgarten (Gimmeldingen)
Herzog (Haardt)
Herrenletten (Haardt)
Bürgergarten (Haardt)

Aktuelle Weine:

2017    Weißburgunder trocken „Limit“ Haardter Herzog
2017    Riesling trocken „Limit“ Haardter Herzog
2017    Grauburgunder trocken „Limit“ Haardter Herzog
2017    Riesling trocken „Limit“ "Dreißig Morgen"
2017    Riesling trocken „Limit“ "Am Rothenstein"
2017    Riesling trocken „Limit“ Mußbacher Glockenzehnt
2017    Riesling trocken „Limit“ Haardter Herrenletten
2016    Spätburgunder trocken
2015    Spätburgunder trocken „Limit“ Haardter Bürgergarten
2015    Spätburgunder trocken „Limit“ Gimmeldinger Mandelgarten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.