© Weingut Peter Hornstein

Weingut Peter Hornstein

Rudi Hornstein gründete 1963 den Betrieb, seit 1997 wird er von seinem Sohn Peter geführt. Seine beiden Töchter sind inzwischen im Betrieb tätig: Marie-Luise, die bei Rainer Schnaitmann und Jürgen Ellwanger in die Lehre ging, ist vor allem für den Keller verantwortlich, Magdalena kümmert sich um den Außenbetrieb, sie hat ihre Lehrjahre in der Pfalz verbracht, beim Staatsweingut, bei Möwes und Weegmüller. Die Weinberge liegen im bayerischen Teil des Bodensees, gehören aber weinbaurechtlich zur Region Bodensee. In den Lagen Nonnenhorner Sonnenbichl und Lindauer Seegarten ist man vertreten, besitzt aber auch 1,1 Hektar im Bregenzer Sonnenufer, also in Österreich, wo Grüner Veltliner und Sauvignon Blanc angebaut werden. Wichtigste Rebsorten sind Müller-Thurgau, Sauvignon Blanc, Spätburgunder, Riesling und Bacchus, gefolgt von Grauburgunder, Grüner Veltliner, Cabernet Mitos, Weißburgunder, St. Laurent und Gewürztraminer, sowie als Spezialität Elbling. Neben Reben gehören zum Gut auch 5 Hektar Obst und 3 Hektar Wald. Auf dem Hof befindet sich die Gutsschenke "Zum Winzer", in Memmingen besitzt man die älteste Weinstube der Stadt, "Zum goldenen Löwen". Mit dem Bau einer Vinothek mit Gästezimmern wurde 2018 begonnen.

Lagen:

Sonnenbichl (Nonnenhorn)
Sonnenufer (Bregenz)
Seegarten (Lindau)

Aktuelle Weine:

2017    Elbling trocken Nonnenhorner Sonnenbichl
2017    Müller-Thurgau Classic Nonnenhorner Sonnenbichl
2016    Grüner Veltliner trocken Bregenzer Sonnenufer
2017    Grauburgunder trocken Lindauer Seegarten
2014    Riesling trocken Holzfass Nonnenhorner Sonnenbichl
2017    Bacchus halbtrocken Lindauer Seegarten
2016    Sauvignon Blanc Nonnenhorner Sonnenbichl
2016    Spätburgunder trocken Nonnenhorner Sonnenbichl
2010    Cabernet Mitos trocken Nonnenhorner Sonnenbichl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.