Katharina Pieroth / © Ferdinand Pieroth GmbH

Weingut Pieroth

Der Name Pieroth ist in der Weinwelt vor allem durch eine große, international tätige Handelsfirma bekannt, die in den 1950er Jahren den Direktvertrieb von Weinen in Deutschland einführte. Keimzelle des Unternehmens war das Weingut, benannt nach Ferdinand Pieroth, der es in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts führte. Heute leitet Katharina Pieroth das Gut der Familie, die bereits in der zehnten Generation Wein anbaut. Die 25 Hektar Rebfläche verteilen sich auf 12 verschiedene Lagen, darunter Goldloch und Pittermännchen in Dorsheim, Burg Layer Schlossberg und Johannisberg, der Münsterer Pittersberg und der Bingerbrücker Römerberg, der sich im Alleinbesitz des Weinguts befindet. Mit einem Flächenanteil von 44 Prozent ist Riesling die wichtigste Rebsorte, gefolgt von Müller-Thurgau mit 15 Prozent, 14 Prozent Weißburgunder und 10 Prozent Grauburgunder, daneben gibt es noch Chardonnay, Scheurebe, Kerner, Gewürztraminer und Auxerrois, 2018 wurden neue Anlagen mit Spätburgunder und Sauvignon Blanc gepflanzt.

Lagen:

Pittermännchen (Dorsheim); Goldloch (Dorsheim)
Schlossberg (Burg Layen)
Johannisberg (Burg Layen)
Römerberg (Bingerbrück)
Pittersberg (Münster)

Aktuelle Weine:

2017    Gewürztraminer-Chardonnay-Auxerrois trocken
2017    Auxerrois trocken
2017    Weißburgunder trocken
2017    Riesling trocken
2017    Riesling trocken Burg Layer
2017    Grauburgunder trocken „Réserve“
2016    Weißburgunder trocken „N° 1“ Bingerbrücker Römerberg
2016    Riesling trocken „N° 1° Dorsheimer Goldloch
2017    „Cuvée Lucie lieblich“
2017    Rivaner „feinherb“
2017    Riesling „feinherb“
2015    Riesling Beerenauslese Dorsheimer Pittermännchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.