Laura Burkhardt & Sebastian Schür / © Sekthaus Burkhardt+Schür

Sekthaus BurkhardtSchür

Laura Burkhardt und Sebastian Schür haben 2012 ihr eigenes Sekthaus gegründet, das Sekthaus BurkhardtSchür. Ihre ersten Sekt aber haben sie erst 2018 auf den Markt gebracht. Sebastian Schür ist seit 2006 als Außenbetriebsleiter beim Weingut Fürst in Bürgstadt tätig. Sie besitzen selbst keine eigenen Weinberge. Die Trauben für die Sekte kauft Sebastian Schür von befreundeten Winzern, ehemaligen Azubis und von seinem Bruder Marcus hinzu. Laura Burkhardt und Sebastian Schür konzentrieren sich ganz auf die drei Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay. Der Pinot Noir kommt aus Bürgstadt, der Pinot Meunier aus dem württembergischen Teil des Taubertals, der Chardonnay und eine weitere Partie Pinot Noir stammt vom Kaiserstuhl, aus Sebastian Schürs Heimat; inzwischen beziehen sie auch Trauben aus dem badischen Teil des Taubertals. 2018 kamen ein reinsortiger Pinot Noir aus dem Jahrgang 2012 und eine Cuvée aus Pinot Noir und Pinot Meunier aus dem Jahrgang 2013 auf den Markt, beide als Blanc de Noirs. Ein reinsortiger Chardonnay sowie ein reinsortiger Pinot Meunier sollen folgen. Die Sekte werden im eigenen Buntsandsteinkeller in Bürgstadt im Doppelstückfass elf Monate auf der Vollhefe ausgebaut, ohne Batonnage, das Dégorgement - ohne Schwefel - erfolgt beim Sekthaus Griesel in Bensheim, der dortige Betriebsleiter Nico Brandner war Auszubildender im Weingut Fürst.

Aktuelle Weine:

2012    "Blanc de Noirs" Sekt brut nature
2013    "Blanc de Noirs" Sekt brut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.