Alexander Stauffer / © Weingut Stauffer

Weingut Stauffer

Seit 1790 bewirtschaftet die Familie Weinberge in Flomborn, einem kleinen Ort südlich von Alzey, der alte Winzerhof ist seit der Säkularisierung in Familienbesitz. Seit 1989 wird das ehemalige Klostergut von Karl-Michael und Doris Stauffer geführt, 2011 ist Sohn Alexander in den Betrieb eingestiegen und übernahm seither immer mehr die Verantwortung im Keller. Karl-Michael Stauffer hat Landwirtschaft mit Schwerpunkt Weinbau an der Universität Hohenheim studiert, Alexander Stauffer studierte in Geisenheim sowie an der University of California in Davis, sammelte Erfahrungen im In- und Ausland. Die Weinberge liegen zum größten Teil in Flomborner Lagen Feuerberg und Goldberg, sowie im Eppelsheimer Felsen, die Lagen sind sehr kalksteingeprägt und liegen relativ hoch. Die Burgundersorten nehmen ein knappes Drittel der Rebfläche ein, es folgen Riesling, Portugieser (davon 1,5 Hektar mit über 80 Jahre alten wurzelechten Reben), Müller-Thurgau und Silvaner. Das Sortiment ist gegliedert in Guts-, Orts- und Lagenweine. Die Rotweine werden überwiegend im Holzfass ausgebaut, die Weißweine meist im Edelstahl. 2018 wurde mit der Umstellung auf ökologischen Weinbau begonnen.

Lagen:

Felsen (Eppelsheim)
Goldberg (Flomborn)
Feuerberg (Flomborn)

Aktuelle Weine:

2018    Riesling trocken (1l)
2018    Chardonnay trocken Eppelsheim
2018    Grauer Burgunder trocken
2018    Riesling trocken Eppelsheim
2018    Auxerrois trocken Eppelsheim
2018    Chardonnay trocken Eppelsheimer Felsen
2018    Sauvignon Blanc "Reserve"
2018    Riesling "Kalkgestein"
2018    Scheurebe
2016    Spätburgunder trocken
2016    Portugieser trocken Flomborner Goldberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.