Winzerhof Gietzen

Die Weinberge von Albrecht Gietzen liegen an der Terrassenmosel, in den Hatzenporter Lagen Stolzenberg, Kirchberg und Burg Bischofstein, überwiegend in Steillagen mit Süd- und Südwestausrichtung. Sowohl Kirchberg als auch Stolzenberg zählten in der preußischen Lagenklassifikation von 1897 zur obersten Güteklasse. 85 % seiner Rebfläche nimmt Riesling ein, dazu gibt es Spätburgunder und Weißburgunder. Die Weine werden langsam vergoren und lange auf der Feinhefe ausgebaut, teils im Holz, teils im Edelstahl. Prädikatsbezeichnungen werden nur für süße und edelsüße Rieslinge verwendet, die besten Weine aus Kirchberg und Stolzenberg werden mit einer Goldkapsel gekennzeichnet, der Spitzenriesling „Elatus Mons“ stammt aus der Terrassenlage Lay-Geisinger im Stolzenberg. Dem Weingut ist ein Gästehaus angeschlossen.

Lagen:

Stolzenberg (Hatzenport)
Kirchberg (Hatzenport)
Burg Bischofstein (Hatzenport)

Aktuelle Weine:

2018    Riesling trocken (1l)
2018    Riesling trocken „Nikolaus Gietzen“
2018    Riesling trocken Goldkapsel Hatzenporter Kirchberg
2018    Riesling „feinherb" (1l)
2018    Weißburgunder "feinherb" Hatzenporter Kirchberg
2018    Riesling „feinherb" Hatzenporter Burg Bischofstein
2018    Riesling „feinherb" Goldkapsel Hatzenporter Stolzenberg
2018    Riesling "fruchtsüß" Hatzenporter Burg Bischofstein
2018    Riesling Auslese Hatzenporter Kirchberg
2018    Spätburgunder Rosé "feinherb"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.