Weingut Brenneisen

Von Anfang an, seit der Gründung des Weingutes im Jahr 2000, werden die Weine in den Gewölbekellern des Gasthauses Rebstock in Egringen ausgebaut, einem kleinen Ort im südlichen Markgräflerland, der im 8. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die Weinberge von Dirk Brenneisen liegen in Egringen (Sonnhohle) und Fischingen (Weingarten). Die Markgräfler Spezialität Gutedel nimmt 40 Prozent der Rebfläche ein, es folgen Spätburgunder, Weißburgunder und Grauburgunder sowie Chardonnay. Die Rotweine werden alle im Holz ausgebaut, auch ein Teil der Weißweine und der Sektgrundweine kommt ins Holz, die Weine werden lange auf der Feinhefe ausgebaut, auf Schönungsmittel wird weitestgehend verzichtet, die Spätburgunder werden überwiegend unfiltriert abgefüllt. Alle Weine sind durchgegoren, der Restzucker ist auf dem Rückenetikett vermerkt. Seit 2006 werden die Weine nicht mehr zur Qualitätsweinprüfung angestellt und als badischer Landwein bezeichnet.

Lagen:

Sonnhohle (Egringen)
Weingarten (Fischingen)

Aktuelle Weine:

2018    Gutedel
2018    Weißer Burgunder
2018    Grauer Burgunder
2018    Chardonnay
2017    Gutedel "Chätsch"
2017    Weißer Burgunder "Chätsch"
2015    Grauer Burgunder "Molassefels"
2015    Chardonnay "Molassefels"
2017    Blauer Burgunder
2018    Pinot Noir "Molassefels"
2016    Pinot Noir "Chätsch"
2016    Pinot Noir "Herr Doktor"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.