Norbert Faller & Udo Opel / © Roter Bur Glottertäler Winzer

Roter Bur Glottertäler Winzer

Das Glottertal ist ein recht hoch gelegenes Schwarzwaldtal, die Reben wachsen anders als sonst im Breisgau auf Granit-Gneis-Verwitterungsböden. Das Gros der Reben wird von der Winzergenossenschaft verarbeitet, die sich nach der weit über die Region hinaus bekannten Einzellage Roter Bur nennt, alle anderen Lagen im Glottertal sind seit 1971 zur Lage Eichberg zusammengefasst. Spätburgunder ist mit weitem Abstand die wichtigste Rebsorte der Glottertäler Winzer, nimmt mehr als drei Viertel der Rebfläche ein, wobei Spätburgunder Weißherbst eine wichtige Rolle spielt im Betrieb. Daneben gibt es Grauburgunder und Müller-Thurgau, Gewürztraminer, Weißburgunder und Chardonnay, sowie etwas Riesling und Gutedel. Weitere rote Rebsorten sind Cabernet Sauvignon, Merlot, Regent und Cabernet-Neuzüchtungen.

Lagen:

Roter Bur (Glottertal)
Eichberg (Glottertal)

Aktuelle Weine:

2018    Rivaner trocken Glottertäler Eichberg
2018    Weißer Burgunder Kabinett trocken Glottertäler Eichberg
2018    Grauer Burgunder Kabinett trocken Glottertäler Eichberg
2018    Chardonnay Kabinett trocken Glottertäler Eichberg
2016    Grauer Burgunder trocken Barrique Glottertäler Eichberg
2018    Ruländer Beerenauslese Glottertäler Eichberg
2018    Spätburgunder Weißherbst Kabinett Glottertäler Eichberg
2018    Spätburgunder Rosé trocken Glottertäler Eichberg
2017    Spätburgunder trocken Glottertäler Eichberg
2016    Spätburgunder Kabinett trocken Glottertäler Eichberg
2017    Spätburgunder Spätlese trocken Glottertäler Roter Bur
2015    Spätburgunder trocken Barrique Glottertäler Eichberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.