Frank Bärmann / © Weingut Bärmann

Weingut Bärmann

Frank Bärmann kehrte 2013 auf den 1814 gegründeten Winzerhof seiner Vorfahren am Tuniberg zurück, um als Quereinsteiger sein eigenes Weingut zu gründen, 2014 brachte er seine ersten Weine auf den Markt. Seine Reben wachsen teils im Merdinger Bühl am Tuniberg, teils im Ihringer Fohrenberg am Kaiserstuhl. Gut die Hälfte der Rebfläche nimmt Spätburgunder ein, hinzu kommen Grauburgunder, Weißburgunder, Müller-Thurgau und Muskateller. Das Sortiment ist dreistufig gegliedert in Gutsweine, Ortsweine und Lagenweine, das letztgenannte Segment umfasst derzeit drei Weine, Weißburgunder und Spätburgunder aus Bühl sowie Spätburgunder vom Fohrenberg. Die Weine werden teils im Edelstahl, teils in kleinen und großen Eichenholzfässern ausgebaut.

Lagen:

Bühl (Merdingen)
Fohrenberg (Ihringen)

Aktuelle Weine:

2018    Müller-Thurgau trocken
2018    Weißburgunder trocken
2018    Grauburgunder trocken
2018    Weißburgunder trocken Merdinger Bühl
2018    Muskateller trocken Merdinger
2018    Spätburgunder Rosé trocken
2017    Spätburgunder trocken Merdinger
2017    Pinot Noir trocken Ihringer Fohrenberg
2017    Pinot Noir trocken Merdinger Bühl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.