Weingut von Schleinitz

Das Weingut von Schleinitz besitzt eine lange Tradition, präsentiert sich seit dem 1. Mai 2018 aber in neuer Form. Die beiden Weingüter von Schleinitz und Gerlachs Mühle haben sich zu diesem Zeitpunkt offiziell zusammengeschlossen. Der bisherige Betriebsleiter des Weinguts von Schleinitz, Konrad Hähn, hat sich in den Ruhestand verabschiedet, Martin Gerlach leitet nun das Unternehmen. Zum ersten Mal in der Geschichte der beiden Weingüter wurde im Keller komplett auf Reinzuchthefen sowie Entsäuerung verzichtet. Neu ist zudem der Ausbau der Rotweine in gebrauchten Barriques. Bewirtschaftet werden Parzellen in den Lagen Winninger Domgarten, Koberner Uhlen und Weißenberg, Lehmener Klosterberg und Ausoniusstein, Katteneser Fahrberg und Steinchen sowie Niederfeller Fächern. Neben Riesling gibt es auch Weißburgunder, Chardonnay, Grauburgunder sowie Früh- und Spätburgunder.

Lagen:

Domgarten (Winningen)
Uhlen (Kobern)
Weißenberg (Kobern)
Klosterberg (Lehmen)
Ausoniusstein (Lehmen)
Fahrberg (Kattenes)
Steinchen (Kattenes)
Fächern (Niederfell)

Aktuelle Weine:

2018    Weißburgunder trocken
2018    Riesling Koberner Uhlen
2018    Riesling "Stehkragen"
2018    Grauburgunder
2018    Riesling "Mursberg" Kattenser Steinchen
2018    Riesling "Schieferwerk"
2018    Riesling Kabinett Koberner Uhlen
2018    Riesling "R" Koberner Uhlen
2018    Riesling Koberner Weißenberg
2018    Riesling Auslese Koberner Weißenberg
2018    Riesling Auslese "Uhu" Koberner Weißenberg
2018    Spätburgunder Weißherbst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.