Peter Flick / © Weingut Peter Flick

Weingut Peter Flick

Nach der Ausbildung zum Winzer hat Peter Flick schon früh die Verantwortung im Wickerer Familienbetrieb übernommen. Durch die Übernahme des Weinguts Himmel in 2018 konnte man das Lagenportfolio in den bekannten Hochheimer Lagen Stein, Hölle und Kirchenstück noch einmal deutlich erweitern. Das Hauptaugenmerk der Produktion liegt beim Riesling, daneben werden aber auch Weiß- und Grauburgunder, Scheurebe, Gewürztraminer und etwas Spätburgunder angebaut. Der Ausbau der Weißweine erfolgt im Edelstahl, bei den Burgundern und gehobenen Rieslingen auch in großen Holzfässern, die Spätburgunder reifen in Barriques. Das Weingut verfügt über eine Vinothek, die ganzjährig die Möglichkeit für Verkostungen bietet. Peter Flick ist Teil der Jungwinzer Vereinigung MainWerk³, die sich für den Oberen Rheingau stark macht.

Lagen:

Hölle (Hochheim)
Stielweg (Hochheim)
Kirchenstück (Hochheim)
Reichestal_x000D_(Hochheim)
Weiß Erd (Kostheim)
Mönchsgewann (Wicker).

Aktuelle Weine:

2018    Weißburgunder trocken Hochheimer Reichestal
2018    Riesling Kabinett trocken Wickerer Mönchsgewann
2018    Riesling trocken "Verflickst"
2018    Riesling Spätlese trocken Massenheimer Schlossgarten
2018    Riesling Spätlese trocken "Alte Reben" Wickerer Stein
2018    Riesling Spätlese trocken Kostheimer Weiß Erd
2018    Riesling Classic
2018    Spätburgunder "Blanc de Noir" "feinherb" "Mainwerk³"
2018    Riesling Kabinett halbtrocken Hochheimer Hölle
2018    Scheurebe Wickerer Mönchsgewann
2018    Riesling Spätlese Wickerer Stein
2018    Gewürztraminer Auslese Wickerer Stein

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.