© Weingut Schädler, Inh. Steffen Mugler

Weingut Schädler, Inh. Steffen Mugler

Steffen Mugler war nach seiner Lehre bei Bassermann-Jordan und einer Zeit beim Kallstadter Weingut Henninger über zehn Jahre lang im elterlichen Weingut Mugler in Gimmeldingen für den An- und Ausbau der Weine verantwortlich, mit Michael Andres zusammen gründete er 1989 die Sektkellerei Andres & Mugler. 2002 übernahm er mit seiner Frau Daniela das Weingut Manfred Schädler in Maikammer. Seine Weinberge liegen in den Maikammer Lagen Heiligenberg, Kirchenstück und Mandelhöhe und im Alsterweiler Kapellenberg. Wichtigste Rebsorte ist mit einem Flächenanteil von 40 Prozent der Riesling, im weiten Abstand folgen Spät-, Weiß- und Grauburgunder, außerdem werden noch Chardonnay, Sauvignon Blanc, Scheurebe, Auxerrois, Müller-Thurgau und Merlot angebaut. Das Sortiment ist in Literweine, Gutsweine und Lagenweine gegliedert. Seit 2011 wirtschaftet Mugler biodynamisch.

Lagen:

Heiligenberg (Maikammer)
Kirchenstück (Maikammer)
Mandelhöhe (Maikammer)
Kapellenberg (Alsterweiler)

Aktuelle Weine:

2018    Spätburgunder „Blanc de Noir“ trocken
2018    Weißburgunder trocken
2018    Riesling Kabinett trocken
2018    Sauvignon Blanc trocken
2018    „Creation M“ Weißwein trocken
2018    Riesling trocken Maikammer Heiligenberg
2018    Riesling trocken Maikammer Kirchenstück
2018    Grauburgunder trocken Maikammer Heiligenberg
2018    Muscaris Spätlese Maikammer Mandelhöhe
2016    Spätburgunder trocken Maikammer Heiligenberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.