Weingut Markgraf v. Baden, Schloss Staufenberg

Schloss Staufenberg kam 1693 in den Besitz des Hauses Baden. In den Weinbergen von Schloss Staufenberg, am Durbacher Schlossberg, spielt Riesling mit 45 Prozent die wichtigste Rolle. Es folgen 30 Prozent Spätburgunder, dazu gibt es Müller-Thurgau, Traminer, Weiß- und Grauburgunder, sowie Chardonnay und Sauvignon Blanc. Das Programm ist vierstufig gegliedert in Gutsweine, Ortsweine (Durbacher), Erste Lagen (Durbacher Schlossberg) und Große Lagen. Letztere kommen wie alle Weine aus dem Durbacher Schlossberg, der Riesling aus der Gewanne Marienberg im oberen Hangbereich des Schlossbergs (Südost-exponiert, karge Granitverwitterungsböden), der Spätburgunder aus der Gewanne Sophienberg am östlichen Ende des Schlossbergs (Südost-exponiert, höhere Lehm- und Lössanteile). Die Rieslinge werden alle in Edelstahltanks ausgebaut, die Spätburgunder im Barrique. Markgraf von Baden gehört auch ein großes Weingut am Bodensee, Schloss Salem (siehe vorherigen Eintrag).

Lagen:

Schlossberg (Durbach)
Schloss Staufenberg (Durbach)

Aktuelle Weine:

2018    Klingelberger (Riesling) trocken
2018    Klingelberger Riesling trocken Durbacher
2017    Weißburgunder trocken "Ortswein"
2018    Grauburgunder trocken Durbacher
2018    Chardonnay trocken Durbacher
2017    Grauburgunder trocken Durbacher Schloss Staufenberg
2017    Chardonnay trocken Durbacher Schloss Staufenberg
2017    Klingelberger (Riesling) trocken Durbacher Schloss Staufenberg
2017    Sauvignon Blanc trocken Durbacher Schloss Staufenberg
2017    Klingelberger Riesling trocken "GG K" Durbacher Schloss Staufenberg
2017    Spätburgunder trocken Durbacher
2017    Spätburgunder trocken Durbacher Schloss Staufenberg
2016    Spätburgunder trocken „GG Sophienberg" Durbacher Schloss Staufenberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.