© Weingut Michael Fröhlich

Weingut Michael Fröhlich

Michael Fröhlich gründete 1985 sein eigenes Weingut, anfangs mit einer Rebschule als zweitem Standbein. Seine Weinberge liegen in Escherndorf, hauptsächlich in den Lagen Lump und Fürstenberg, sein Muskateller steht im Untereisenheimer Sonnenberg. Silvaner und Müller-Thurgau nehmen jeweils ein Viertel der Rebfläche ein, Riesling 10 Prozent, dazu gibt es Rieslaner und Scheurebe, als Spezialität Muskateller und etwa 10 Prozent rote Rebsorten. Michael Fröhlich hat sein Sortiment den VDP-Vorgaben angepasst, die ehemaligen Kabinettweine sind nun die Escherndorfer Ortsweine, die trockenen Spätlesen aus dem Lump werden nun als „Erste Lage“-Weine bezeichnet, die Großen Gewächse als „Am Lumpen 1655“, auf diese Bezeichnung haben sich die Escherndorfer VDP-Winzer festgelegt. 2019 wurde der neuausgebaute Veranstaltungsraum eröffnet.

Lagen:

Lump (Escherndorf)

Aktuelle Weine:

2018    Müller-Thurgau trocken „Frank & Frei“
2018    Silvaner trocken „Frank & Frei“
2018    Silvaner trocken Escherndorf
2018    Riesling trocken Escherndorf
2018    Scheurebe trocken
2018    Silvaner trocken Escherndorfer Lump
2018    Riesling trocken Escherndorfer Lump
2018    Silvaner trocken „GG Am Lumpen 1655" Escherndorf
2018    Riesling trocken „GG Am Lumpen 1655" Escherndorf
2018    Gelber Muskateller Kabinett

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.