Weingut Schenk-Siebert

Die Vorfahren der heutigen Besitzer Gerhard und Hildegard Siebert betrieben schon seit 1675 Weinbau. Das Weingut in seiner heutigen Form entstand Mitte der 1980er Jahre, als Gerhard Siebert den elterlichen Betrieb in Grünstadt verließ und ins Weingut seiner Ehefrau einstieg. Heute werden sie von ihren Söhnen unterstützt, Christoph ist seit 2012 für den Außenbetrieb zuständig, Geisenheimabsolvent Johannes zeichnet seit 2018 für den Keller verantwortlich. Die 37 Hektar Weinberge der Familie liegen rund um Sausenheim, Grünstadt und Neuleiningen, aber auch in Kirchheim und Weisenheim, die besten Lagen sind Hütt und Honigsack in Sausenheim und das Neuleininger Feuermännchen, wo die Reben auf Muschelkalk- und Steinverwitterungsböden wachsen. Wichtigste Rebsorte ist Riesling mit einem Flächenanteil von 30 Prozent, auf einem Drittel der Fläche wachsen Spät-, Grau- und Weißburgunder. Seit dem Jahrgang 2017 wird das Sortiment in Guts-, Orts- und Lagenweine eingeteilt.

Lagen:

Hütt (Sausenheim)
Honigsack (Sausenheim)
Feuermännchen (Neuleiningen)
Röth (Grünstadt)
Klostergarten (Sausenheim)

Aktuelle Weine:

2018    Riesling trocken (1l)
2018    Weißer Burgunder trocken
2018    Grauer Burgunder trocken
2018    Riesling trocken "dry as a bone" Grünstadter
2018    Riesling trocken "Aufstand"
2018    Riesling trocken "Kalkstein" Sausenheimer Honigsack
2018    Riesling trocken "Alte Reben" Sausenheimer Hütt
2018    Grauer Burgunder trocken Grünstadter Röth
2017    Schwarzriesling trocken Sausenheimer
2017    Spätburgunder trocken Sausenheimer
2017    Spätburgunder trocken "Roter Mohr" Grünstadter Röth
2017    Spätburgunder trocken Neuleininger Feuermännchen
2017    Cabernet Sauvignon trocken Sausenheimer Klostergarten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.