© Weingut Erwin Riske

Weingut Erwin Riske

Volker Riske führt zusammen mit Ehefrau Mechthild in vierter Generation den Betrieb. Seit 2016 ist Sohn Jan Riske, Geisenheim-Absolvent, im Betrieb tätig, hat inzwischen die Verantwortung in Weinberg und Keller übernommen, setzt neue Akzente wie Ertragsreduktion durch Traubenteilung, Kaltmazeration, Spontangärung und das Unterstoßen der Maische per Hand, der Ausbau im Barrique wurde auf 18 Monate verlängert, der Neuholzanteil reduziert. Neben Weinbergen an der Ahr besitzt Volker Riske auch zwei Hektar Reben in Leutesdorf (Gartenlay) am Mittelrhein, wo überwiegend Riesling sowie ein klein wenig Müller-Thurgau und Weißburgunder angebaut werden. Die Ahr-Weinberge liegen vor allem in den Der­nau­er Lagen Hardtberg und Pfarrwingert, sowie im Neuenahrer Sonnenberg, aber auch in Marienthal, Ahrweiler und Bachem. Spät- und Früh­bur­gun­der nehmen drei Viertel der Fläche ein, Riesling 15 Prozent, dazu gibt es Portugieser, Dornfelder sowie Weißburgunder und Müller-Thurgau. Die Rotweine werden alle spontanvergoren, die Spitzen-Spätburgunder werden fünfzehn bis achtzehn Monate in neuen Barriques ausgebaut.

Lagen:

Pfarrwingert (Dernau)
Hardtberg (Dernau)
Sonnenberg (Neuenahr)
Gartenlay (Leutesdorf)

Aktuelle Weine:

2019    Riesling trocken "Alte Reben"
2019    Riesling trocken Leutesdorfer Gartenlay
2018    Frühburgunder
2018    Spätburgunder trocken "Schieferfels"
2018    Frühburgunder trocken Dernauer Hardtberg
2018    Spätburgunder trocken "Schieferturm"
2018    Spätburgunder trocken Dernauer Hardtberg
2018    Spätburgunder trocken Dernauer Pfarrwingert
2018    Spätburgunder trocken Bad Neuenahrer Sonnenberg "R"
2018    Spätburgunder trocken Dernauer Pfarrwingert "R"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.