© Weingut Alfred Blank GbR

Weingut Alfred Blank

Das Weingut Blank hat seinen Sitz in einem fränkischen Vierseithof. Alfred Blank begann nach seiner Technikerausbildung 1996 mit der Selbstvermarktung. Die Weinberge liegen in den beiden Homburger Lagen Kallmuth und Edelfrau, wo die Reben auf den unteren Schichten des Muschelkalks wachsen, der Wellenkalk genannt wird. Die Hälfte der Weinberge befindet sich in Steillagen, die nur mit Seilzug bewirtschaftet werden können. Nach dem Jahrhundertsommer 2003 hat Alfred Blank auf 1,8 Hektar eine Tröpfchenbewässerung installiert, die aus einem eigenen Brunnen gespeist wird. Knapp die Hälfte der Rebfläche nimmt Silvaner ein, es folgen Müller-Thurgau, Domina, Riesling, Blauburger, Spätburgunder und Scheurebe, hinzu kommt ein Weinberg auf den Terrassen zum Homburger Schloss, den Alfred Blank im Gemischten Satz angelegt hat, darunter alte Sorten wie Vogelfränkisch, Adelfränkisch, Geißdutte oder Heunisch. Alfred Blanks Ziel ist es harmonisch trockene Weine zu erzeugen; alle Rotweine werden maischevergoren und zehn bis zwölf Monate in großen oder kleinen Eichenholzfässern ausgebaut. 2019 ist Sohn Jonas in den Betrieb eingestiegen.

Lagen:

Kallmuth (Homburg)
Edelfrau (Homburg)

Aktuelle Weine:

2018    Riesling Sekt brut Homburger Edelfrau
2019    Spätburgunder "Blanc de Noir" trocken Homburger Kallmuth
2019    Silvaner Kabinett trocken Homburger Kallmuth
2019    Riesling Kabinett "feinherb" Homburger Kallmuth
2019    Scheurebe Kabinett trocken Homburger Kallmuth
2019    Silvaner trocken "Blanc de Blank No. 1" Homburger Kallmuth
2019    Rosé halbtrocken Homburger
2018    Blauburger trocken Homburger Kallmuth
2018    Spätburgunder trocken Homburger Edelfrau

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.