© Weingut Neuberger

Weingut Neuberger

Bis 1983 war das Gut ein landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb, dann hat man sich ganz auf Weinbau konzentriert. Burkhard Neuberger besitzt über 30 Parzellen im Bürgstadter Berg. Spätburgunder nimmt die Hälfte seiner Weinberge in den beiden Bürgstadter Lagen Centgrafenberg und Hundsrück ein, hinzu kommen weitere rote Sorten wie Frühburgunder, Domina, Cabernet Dorsa und Ca­ber­net Mitos. Die Rotweine werden alle maischevergoren und grundsätzlich trocken ausgebaut. An weißen Sorten gibt es Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau, Weißburgunder, Bacchus, Kerner und Rieslaner. Liköre und Brände ergänzen das Sortiment. Dreimal im Jahr hat die Häckerstube geöffnet, im Winter im historischen Fachwerkhaus, im Sommer im Innenhof des Gutes. Mit dem Jahrgang 2016 wurde das Sortiment neu strukturiert, auf Prädikatbezeichnungen für trockene Weine wird nun verzichtet; der Spätburgunder aus dem Hundsrück kommt erst nach drei Jahren in den Verkauf. Nach Abschluss seiner Weinbautechnikerausbildung und Praktika in Südtirol und am Kaiserstuhl ist Sohn Lukas seit September 2018 im Betrieb tätig. Neubau von Keller und Kelterhaus befinden sich in Planung.

Lagen:

Centgrafenberg (Bürgstadt)
Hundsrück (Bürgstadt)

Aktuelle Weine:

2019    Silvaner trocken Bürgstadter
2019    Riesling trocken Bürgstadter
2017    Weißburgunder trocken "Halbstück" Bürgstadter Centgrafenberg
2019    Muscaris Bürgstadter Centgrafenberg
2018    Spätburgunder trocken Bürgstadter
2018    Frühburgunder trocken Bürgstadt Centgrafenberg
2017    Spätburgunder trocken Bürgstadt Centgrafenberg
2015    Spätburgunder trocken Bürgstadt Hundsrück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.