© Kay-Weine

Kay-Weine

Kay Thiel ist Autodidakt, hat bei Bernhard Kirsten in Klüsserath an der Mosel sich mit Weinbau vertraut gemacht, mit einem Freund einen ersten Weinberg gekauft. In Oberdollendorf am Rhein hat er mit seiner Frau seinen Lebensmittelpunkt gefunden und angefangen dort selbst Wein auszubauen, unterstützt von Felix Pieper aus Königswinter. Seine bisherigen Weine stammen alle aus dem Niederdollendorfer Heisterberg, einst als Pfaffenröttchen bekannt. Vier Fünftel der Rebfläche nimmt Riesling ein, dazu gibt es Spätburgunder, Frühburgunder, Dornfelder und Elbling, sowie 5 Prozent Gelber Malinger, eine Sorte, die hauptsächlich als Tafeltraube in Gärten angebaut wird, im kommerziellen Weinbau keine Rolle spielt. Die Weine werden in der Regel spontanvergoren, die Weißweine werden im Edelstahl ausgebaut, die Rotweine kommen nach der offenen Maischegärung ins Holz. 2020 hat Kay Thiel weitere Weinberge in der Leutesdorfer Gartenlay und im Dattenberger Gertrudenberg erworben. Seit 2020 ist er Bioland-zertifiziert.

Lagen:

Heisterberg (Niederdollendorf)
Gertrudenberg (Dattenberg)
Gartenlay (Leutesdorf)

Aktuelle Weine:

2018    "Cuvee Henry" Sekt brut Niederdollendorfer Heisterberg
2019    Riesling Niederdollendorfer Heisterberg
2019    Malinger trocken Niederdollendorfer Heisterberg
2019    Elbling "feinherb"
2019    Frühburgunder trocken Niederdollendorfer Heisterberg
2018    Spätburgunder trocken Niederdollendorfer Heisterberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.