© Andreas Durst

Weingut Richard Östreicher

Es hat ein bisschen gedauert, bis Richard Östreicher sich mit Silvaner anfreunden konnte, aber inzwischen hat er ihn schätzen gelernt und zeigt, dass sein Weinstil auch zu Silvaner passt. Der Basis-Silvaner kommt aus dem Dettelbacher Honigberg, er ist frisch und fruchtbetont im Bouquet, lebhaft, klar und zupackend, besitzt gute Struktur und Frucht. Deutlich zurückhaltender ist die Frucht beim Silvaner Maria im Weingarten aus dem Volkacher Ratsherr, der im Jahrgang 2018 erstmals erzeugt wurde. Der 2019er ist würzig und kraftvoll, besitzt Fülle und Kraft, gute Struktur und Substanz, ist noch recht jugendlich und zurückgenommen. Das gilt auch für den Silvaner aus der Lage Augustbaum im Sommeracher Katzenkopf, der seit einigen Jahren nun konstant hervorragendes Niveau zeigt - und in unseren Silvaner-Schlussverkostungen regelmäßig vom üblichen, dominierenden, auf Fruchtintensität setzenden Geschmacksbild abweicht. Auch 2019 wieder, wobei er im Bouquet faszinierend reintönige Frucht zeigt, etwas gelbe Früchte, im Mund dann stoffig und kraftvoll ist, sehr verschlossen, dezent mineralisch, druckvoll und nachhaltig. Der Weißburgunder aus dem Hölzlein ist intensiv im Bouquet, eigenwillig würzig, sehr verhalten in der Frucht (wie jedes Jahr), herrlich präzise im Mund, fordernd, zupackend, dabei völlig zurückgenommen in der Frucht. Deutlich präsenter und auch etwas fruchtbetonter ist der Chardonnay aus der Lage Rossbach, ist konzentriert und herrlich eindringlich im Bouquet, klar, frisch und druckvoll im Mund, ganz Struktur, mit Präzision und Säure - ein super spannender Chardonnay! Die beiden Lagen-Spätburgunder aus der großen Lage Katzenkopf stammen aus dem Jahrgang 2017: Der Rosen zeigt reintönige Frucht, feine Frische, etwas florale Noten, ist kraftvoll, klar, zupackend, jugendlich, der Katzenkopf, aus dem ursprünglichen Katzenkopf, zeigt feine Würze und Frische, rote Früchte, besitzt gute Struktur, Frische und Grip, ist anfangs deutlich präsenter, aber verschließt sich dann. Aus dem Jahrgang 2016 stammen Merlot, Cabernet Sauvignon und die rote Cuvée. Der Merlot zeigt feine Würze und Duft, rote Früchte, ist klar, geradlinig und zupackend bei festen Tanninen. Der Cabernet Sauvignon ist würzig, eindringlich, zeigt dezent Cassis, ist geradlinig, klar, zupackend, besitzt gute Struktur und ebenfalls kräftige Tannine. Im Bouquet deutlich präsenter und fruchtintensiver ist die Cuvée R, zeigt dezent Schokolade im Hintergrund, ist füllig und kraftvoll im Mund, sehr kompakt bei reifer Frucht und guter Struktur.

Lagen:

Katzenkopf (Sommerach)
- Hölzlein (Sommerach)
- Augustbaum (Sommerach)
- Rossbach (Sommerach)
- Rosen (Sommerach)

Aktuelle Weine:

2019    Silvaner Dettelbacher Honigberg
2019    Silvaner "Augustbaum" Sommeracher Katzenkopf
2019    Silvaner "Maria im Weingarten" Volkacher Ratsherr
2019    Weißburgunder "Hölzlein" Sommeracher Katzenkopf
2019    Chardonnay "Rossbach" Sommeracher Katzenkopf
2017    Spätburgunder "Rosen" Sommeracher Katzenkopf
2017    Spätburgunder "Katzenkopf" Sommeracher Katzenkopf
2016    Merlot Sommeracher Katzenkopf
2016    Cabernet Sauvignon Sommeracher Katzenkopf
2016    "Cuvée R" Rotwein Sommeracher Katzenkopf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.