© Bischöfliches Weingut Rüdesheim Bistum Limburg

Bischöfliches Weingut Rüdesheim Bistum Limburg

Das Weingut des Bistums Limburg führt seine Geschichte auf das Mittelalter zurück, im 11. Jahrhundert wurde es bereits urkundlich erwähnt, wurde später als Pfarrweingut Rüdesheim bekannt und 1984 vom Limburger Bistum übernommen. Der Klosterkeller stammt aus dem Jahr 1683. Die Reben befinden sich in Rüdesheim, in den Berg-Lagen Schlossberg (mit den Gewannen Katerloch und Ehrenfels), Rottland (mit teils 1960 gepflanzten Reben) und Roseneck, aber auch im Bischofsberg, in der Klosterlay und im Magdalenenkreuz. Riesling nimmt vier Fünftel der Rebfläche ein, auf dem restlichen Fünftel wächst Spätburgunder. Für den Keller und die technische Leitung des Betriebes ist seit 2007 Peter Perabo zuständig, der inzwischen von der Geschäftsführerin Silke Trick unterstützt wird.

Lagen:

Berg Schlossberg (Rüdesheim)
Berg Rottland (Rüdesheim)
Berg Roseneck (Rüdesheim)
Bischofsberg (Rüdesheim)
Klosterlay (Rüdesheim)
Magdalenenkreuz (Rüdesheim)

Aktuelle Weine:

2019    Riesling trocken "a priori"
2019    Riesling trocken "Laudate" Rüdesheim
2019    Riesling trocken "Episcopus" Rüdesheim
2018    Riesling trocken Berg Roseneck
2018    Riesling trocken "Katerloch" Rüdesheim Berg Schlossberg
2019    Riesling trocken "1960" Berg Rottland
2019    Riesling "feinherb a priori"
2017    Riesling Auslese Rüdesheim
2017    Pinot Noir trocken Rüdesheim
2018    Pinot Noir trocken Rüdesheim
2017    Pinot Noir trocken "S" Rüdesheim

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.