Weingut Hohlreiter

Die Wurzeln der Familie Hohlreiter lassen sich bis ins Jahr 1350 zurückverfolgen, der heute noch genutzte Gewölbekeller wurde 1617 erbaut, Weinbau in der Familie gibt es nachweislich seit 1772. Den heutigen Namen trägt das Weingut seit der Heirat von Klaus Hohlreiter und Hanne Frech, das Weingut wird mittlerweile von ihrem Sohn Fritz geleitet, der in Geisenheim Weinbau und Oenologie studiert hat und mit Regine Minges vom Weingut Theo Minges verheiratet ist. Bereits seit 1989 werden die Weinberge, die in Göcklingen, Heuchelheim und Klingenmünster liegen, biologisch bewirtschaftet, das Weingut ist seitdem Mitglied bei Ecovin. Das Hauptaugenmerk liegt auf Riesling und den Burgundersorten, daneben gibt es an weißen Sorten noch Silvaner, Sauvignon Blanc, Müller-Thurgau, Gewürztraminer und Muskateller und in rot Merlot, Cabernet Sauvignon und Dornfelder.

Lagen:

Kaiserberg (Göcklingen)
Herrenpfad (Heuchelheim)
Maria Magdalena (Klingenmünster)

Aktuelle Weine:

2017    Weißburgunder Crémant brut
2017    Gelber Muskateller Sekt brut
2019    Riesling trocken Heuchelheim
2019    Sauvignon Blanc trocken Göcklingen
2018    Chardonnay trocken "vom Kiessand"
2019    Riesling trocken "Kalkstein"
2018    Riesling Auslese Klingenmünsterer Maria Magdalena
2018    Gewürztraminer & Silvaner Auslese "Edition Annelie" Göcklinger Kaiserberg
2017    Spätburgunder trocken Heuchelheimer Herrenpfad
2016    Merlot trocken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.