© Weingut Reinhardt

Weingut Reinhardt

Leander Reinhardt erwarb 1952 seine ersten Weinberge, 1987 füllte er mit seinem Sohn Stefan die ersten Weine unter dem eigenen Namen. Mittlerweile ist dessen Sohn Lukas nach seiner Ausbildung zum Weinbautechniker für den Ausbau der Weine verantwortlich, seine Schwester Anna Reinhardt-Weisbrodt kümmert sich um Vertrieb und Marketing. Die 17 Hektar Weinberge liegen in den Deidesheimer Lagen Herrgottsacker, Mäushöhle und Nonnenstück, in Ruppertsberg im Reiterpfad und im Nußbien sowie im Niederkirchner Schlossberg, Riesling nimmt 60 Prozent der Rebfläche ein, Weißburgunder steht auf 20 Prozent, dazu kommen 7 Prozent Spätburgunder und andere Sorten wie Chardonnay, St. Laurent und Grauburgunder. Mitten in den Weinbergen am Ortsrand von Deidesheim wird Anfang 2021 die neue Vinothek Weinwerk eröffnen, in der neben Gastronomie auch das Flaschenlager und Büros Platz finden werden. Das Weingut befindet sich aktuell in der Umstellungsphase auf biologischen Weinbau, 2020 wird der erste zertifizierte Jahrgang sein.

Lagen:

Reiterpfad (Ruppertsberg)
Nußbien (Ruppertsberg)
Herrgottsacker (Deidesheim)
Mäushöhle (Deidesheim)

Aktuelle Weine:

2016    "Blanc et Noir" Sekt brut nature
2019    Riesling trocken
2019    Grauburgunder trocken
2019    Riesling trocken Deidesheim
2018    Weißer Burgunder trocken Deidesheim
2018    Weißer Burgunder trocken Deidesheimer Nonnenstück
2018    Riesling trocken Deidesheimer Herrgottsacker
2018    Riesling trocken Ruppertsberger Reiterpfad
2018    Riesling Kabinett Deidesheimer Mäushöhle
2016    Spätburgunder trocken Ruppertsberg
2017    Saint Laurent trocken Niederkirchner Schlossberg
2016    Spätburgunder trocken Ruppertsberger Nußbien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.