Weingut Bruno Bienert

Seit 1977 führten Bruno Bienert und Ehefrau Sigrid dieses Volkacher Gut, inzwischen hat Sohn Oliver, Weinbautechniker, den Betrieb übernommen. Seine Weinberge liegen hauptsächlich im Volkacher Ratsherr, aus dem Escherndorfer Fürstenberg kommt die Kuriosität im Programm, der Schönburger, im Neusetzer Glatzen wächst Scheurebe. In allen drei Lagen wachsen die Reben auf Muschelkalkböden. Oliver Bienert baut Silvaner, Müller-Thurgau, Riesling, Scheu­rebe, Bacchus, Weißburgunder und Grauburgunder an, aber auch Optima, Morio-Muskat, Kerner und Ortega, 2018 wurde die historische Rebsorte Grünfränkisch gepflanzt. An roten Sorten gibt es Spätburgunder, Domina und Dornfelder sowie Regent. Die Weine werden zum größten Teil an Endverbraucher verkauft. Edelbrände und Liköre ergänzen das Sortiment. 2018 hat Oliver Bienert kleine Edelstahlgebinde angeschafft, der Anteil der spontanvergorenen Weine wurde seither erhöht.

Lagen:

Ratsherr (Volkach)
Fürstenberg (Escherndorf)

Aktuelle Weine:

2019    Bacchus Kabinett trocken Volkacher Kirchberg (1l)
2019    Riesling Kabinett trocken Volkacher Ratsherr
2019    "Auszeit" Weißweincuvée Kabinett trocken
2019    Scheurebe Kabinett trocken Volkacher Kirchberg
2019    Grünfränkisch trocken "Terra R"
2019    Silvaner Spätlese trocken Volkacher Ratsherr
2018    Weißburgunder Spätlese trocken Volkacher Ratsherr
2019    Grauburgunder Spätlese trocken Volkacher Ratsherr
2019    Riesling Spätlese trocken Volkacher Ratsherr
2019    "Blanc de Noir" Spätlese trocken Volkacher Kirchberg
2019    Scheurebe Spätlese "feinherb" Volkacher Kirchberg
2018    Spätburgunder Spätlese trocken Barrique Volkacher Ratsherr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.