© Weingut Schneider-Faber

Weingut Schneider-Faber

Die Anfänge des Weinguts als Mischbetrieb reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück, allerdings fand schon ab Mitte des letzten Jahrhunderts eine zunehmende Spezialisierung zum Weingut statt. Der heutige Name des Betriebes ging aus der Heirat der Eltern von Guido und Christoph Schneider 1965 hervor. Im Jahr 1999 wurde das Weingut von den Brüdern übernommen, die Rebfläche wurde kontinuierlich erweitert, so dass mittlerweile etwa 6,2 Hektar bewirtschaftet werden. Für die Mosel außergewöhnlich ist die große Auswahl an Rebsorten, die sich etwa in der "Cuvée Sieben" widerspiegelt, in der sieben Sorten miteinander vermählt werden. Neben Riesling (55 %), den Burgundersorten (20 %) und Rivaner (10 %) werden auch die pilzwiderstandsfähige Sorte Muscaris, der Rote Riesling, Sauvignon Blanc oder Gewürztraminer angebaut. Die Parzellen des Weinguts befinden sich in den Lagen Kinheimer Rosenberg, Kinheimer Hubertuslay, Erdener Treppchen sowie in der Wehlener Sonnenuhr. Gästezimmer und Ferienwohnung stehen zur Verfügung.

Lagen:

Rosenberg (Kinheim)
Hubertuslay (Kinheim)
Treppchen (Erden)
Sonnenuhr (Wehlen)

Aktuelle Weine:

2019    Grauer Burgunder trocken
2019    Riesling Kabinett trocken Kinheimer Hubertuslay
2019    Riesling Spätlese trocken Kinheimer Hubertuslay
2018    Cuvée weiß "Sieben"
2019    Weißer Burgunder
2019    Spätburgunder Blanc de Noir halbtrocken
2019    Riesling Kabinett "feinherb" Kinheimer Rosenberg
2019    Roter Riesling Spätlese "feinherb" Kinheimer Hubertuslay
2019    Riesling Kabinett Erdener Treppchen
2019    Riesling Spätlese Wehlener Sonnenuhr
2019    Riesling Auslese Wehlener Sonnenuhr
2018    Spätburgunder trocken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.