Weingut Balthasar Ress

Seit dem 19. Jahrhundert betreibt die Familie Ress Gastronomie, Hotellerie, Weinhandel und Weinbau im Rheingau. In den letzten Jahrzehnten verlagerte sich der Schwerpunkt immer mehr hin zum Weinbau, 1990 verkaufte die Familie das Hotel Ress in Hattenheim, das mittlerweile Kronenschlösschen heißt. Der Ur-Weinberg, eine Parzelle im Oestricher Doosberg, die damals den Grundstein für das Weingut legte, ist heute noch in Familienbesitz. Balthasar Ress war in den 1950er und 1960er Jahren eines von zahlreichen Weingütern im Rheingau, die rasant wuchsen. Aus den knapp drei Hektar von damals ist ein Weingut mit mehr als 50 Hektar geworden, das Christian Ress heute in fünfter Generation leitet. Seit 2016 werden die Weinberge ökologisch bewirtschaftet, zertifiziert seit 2019. 2018 verließ Dirk Würtz das Unternehmen, seine Nachfolge trat Oliver Schmid an, der bereits unter Würtz im Weingut tätig gewesen war. Zusätzlich zum Weinbau betreibt die Familie Ress Weinbars sowohl in Frankfurt als auch in Wiesbaden.

Aktuelle Weine:

2020    Riesling trocken "Von Unserm"
2020    Riesling trocken Rüdesheim
2019    Riesling Großes Gewächs Hattenheimer Nussbrunnen
2020    Riesling Hattenheim
2019    Riesling Spätlese Hallgartener Hendelberg
2018    Pinot Noir trocken "Von Unserm"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.