© Vereinigte Kirchen- und Klosterkammer

Vereinigte Kirchen- und Klosterkammer

Jörn Goziewski war 2018 eigentlich auf der Suche nach Weinbergen für sein Rheingauer Weingut, das der gebürtige Thüringer um ein paar Parzellen in seiner Erfurter Heimat erweitern wollte, als er Ralf Schwenken traf, Geschäftsführer der Klosterkammer, der ihm anbot mit Mitteln der Stiftung ein neues Weingut zu gründen. 2020 pflanzte Goziewski die ersten Reben in der Erfurter Lage Pfaffenlehne, die in alten Unterlagen noch vermerkt, mit den Jahrhunderten aber vollständig untergegangen ist. 2021 folgten weitere Pflanzungen, derzeit bewirtschaftet das Weingut fünf Hektar zusammenhängende Rebfläche, die mit Riesling, Chardonnay, Pinot Noir, Goldmuskateller und Viognier bestockt ist. Von Anfang an wurden alle Weinberge biodynamisch nach Demeter-Maßstäben bewirtschaftet. Die Rieslinge und Spätburgunder des Geisenheimer Weinguts Joern empfehlen wir schon seit Jahren. Goziewskis Stil, den er in Thüringen fortführen will, ist weit weg vom Konventionellen. Wie auch in Geisenheim sollen alle Spitzenweine auf der Maische gären und teils einige Jahre in neuen Barriques reifen.

Lagen:

Pfaffenlehne (Erfurt)

Aktuelle Weine:

2018    Riesling, Chardonnay, Muskateller "Kranz von Rebengruen"
2020    Riesling "Kranz von Rebengruen"
2016    Riesling "maischevergoren" "Kranz von Rebengruen"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.