Weingut Dirk Friesenhahn

Seit 1990 bewirtschaftet Dirk Friesenhahn, hauptberuflich Geschäftsführer einer großen Kellerei auf der anderen Rheinseite, im Nebenerwerb Weinberge in seiner Rheingauer Heimat. Angefangen hat der in Weinsberg ausgebildete Weinküfer mit 0,3 Hektar im Rüdesheimer Drachenstein, die er von seinem Großvater übernehmen konnte. Heute sind es 1,7 Hektar, die er gemeinsam mit seiner Frau Meike Friesenhahn und mit Unterstützung seines Vaters bewirtschaftet. 55 Prozent der Weinberge sind mit Riesling bepflanzt, 40 Prozent mit Spätburgunder und 5 Prozent mit Grauburgunder, einer für den Rheingau untypischen Rebsorte, die aber ein Herzensprojekt der beiden bekennenden Südtirolliebhaber ist. Da der größte Teil der Rebflächen in den steilen Abschnitten des Rüdesheimer Bergs liegt, werden alle Trauben per Hand gelesen. Derzeit befindet sich das Weingut in der Umstellungsphase zum ökologischen Weinbau.

Lagen:

Drachenstein (Rüdesheim)
Klosterberg (Rüdesheim)
Kirchenpfad (Rüdesheim)

Aktuelle Weine:

2018    Riesling Sekt brut nature Rüdesheimer
2018    Auxerrois Sekt extra brut Rüdesheimer
2018    Riesling "A" trocken Rüdesheimer
2020    Grauburgunder trocken Rüdesheimer
2019    Riesling trocken Rüdesheimer Katerloch®
2020    Grauburgunder trocken Barrique Rüdesheimer
2019    Riesling "feinherb" Rüdesheimer Leingibel®
2020    Riesling "feinherb" "FrieSteil®" Rüdesheimer
2019    Spätburgunder Weißherbst trocken Rüdesheimer
2019    Weißherbst "feinherb" Rüdesheimer
2019    Spätburgunder trocken Rüdesheimer
2018    Spätburgunder trocken Barrique Rüdesheimer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.