© Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach

Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach

Die Hessischen Staatsweingüter sind das größte Weingut in Deutschland: Außer den Rheingauer Gütern (Domäne Assmannshausen, Kloster Eberbach) wird auch das an der Hessischen Bergstraße von Kloster Eberbach aus verwaltet. Die Hessische Landesregierung hat den Staatsbetrieb in eine GmbH umgewandelt, die aber weiterhin zu hundert Prozent in Staatsbesitz ist. Seit 2018 ist Kathrin Puff als Önologin für die Vinifikation zuständig, 2021 übernahm Max Schaefer die Leitung des Außenbetriebs.

Lagen:

Steinberger
Baiken (Rauenthal)
Gehrn (Rauenthal)
Berg Schlossberg (Rüdesheim)
Berg Rottland (Rüdesheim)
Berg Roseneck (Rüdesheim)
Marcobrunn (Erbach)
Neroberg (Wiesbaden)
Domdechaney (Hochheim)
Kirchenstück (Hochheim)

Aktuelle Weine:

2020    Riesling trocken
2020    Riesling trocken Rauenthaler Baiken "Crescentia"
2020    Riesling trocken Wiesbadener Neroberg "Crescentia"
2020    Riesling trocken Steinberger "Crescentia"
2019    Riesling "GG" Rauenthaler Baikenkopf
2019    Riesling "GG" Erbacher Marcobrunn
2020    Riesling "feinherb"
2019    Riesling Trockenbeerenauslese Erbacher Marcobrunn "Goldkapsel"
2018    Pinot Noir trocken
2019    Spätburgunder "GG" Rüdesheimer Berg Schlossberg
2018    Spätburgunder "GG" Assmannshäuser Höllenberg
2019    Frühburgunder trocken Assmannshäuser Höllenberg "Crescentia" "Goldkapsel"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.