© Weingut W.J. Schäfer

Weingut W.J. Schäfer

Wilhelm Joseph Schäfer hat den Betrieb in seiner heutigen Form aufgebaut. Seit 1988 wird das Weingut von Josef Schäfer geführt, der neben dem dominierenden Riesling ein wenig Spätburgunder und, seit 2004, auch etwas Weißburgunder anbaut. Als Spezialität des Hauses wird auf 5 Prozent der sieben Hektar Fläche der Gewürztraminer gepflegt. Die Weinberge befinden sich in den Hochheimer Lagen Domdechaney, Kirchenstück, Hölle und Reichestal, im Stielweg und im Stein. Josef Schäfer ist stolz auf seine alten Reben, die ältesten wurden 1943 gepflanzt, und sie dürften einen Grund liefern für die beachtliche Struktur der hier erzeugten Weine. Jahr für Jahr gelingen saftige, rassige Rieslinge, die sofort überzeugen und eine duftige Art aufweisen - bis hinauf zu den immer mal wieder produzierten, im besten Sinne süffigen edelsüßen Spezialitäten. Tochter Anja ist nach abgeschlossenem Önologiestudium in den Betrieb eingestiegen.

Lagen:

Domdechaney (Hochheim)
Kirchenstück (Hochheim)
Hölle (Hochheim)
Stielweg (Hochheim)
Reichestal (Hochheim)
Stein (Hochheim)

Aktuelle Weine:

2020    Riesling trocken Hochheimer Hölle
2020    Weißburgunder trocken
2020    Riesling Kabinett trocken Hochheimer Hölle
2020    Riesling Spätlese trocken Hochheimer Kirchenstück
2020    Spätburgunder "Blanc de Noir" trocken
2020    Riesling Kabinett halbtrocken Hochheimer Reichestal
2020    Riesling Spätlese Hochheimer Domdechaney
2018    Spätburgunder trocken
2018    Spätburgunder Spätlese trocken Barrique

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.