© Weingut Schloss Neuweier

Weingut Schloss Neuweier - Robert Schätzle

Die Geschichte des Schlosses reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. 2012 wurde es von Klaus Schätzle erworben, dessen Sohn Robert den Betrieb führt, er hatte zuvor unter anderem für Joachim Heger und Fritz Keller gearbeitet, bei Zind-Humbrecht und Clos du Val. Wichtigste Lagen sind der Neuweierer Mauerberg, unter anderem mit dem jahrzehntelang brachgelegenen Teilstück, dem so genannten "Goldenen Loch", und der Neuweierer Schlossberg, der dem Weingut im Alleinbesitz gehört. Riesling ist mit einem Anteil von 85 Prozent die mit Abstand wichtigste Rebsorte bei Schloss Neuweier. Hinzu kommen Spätburgunder, Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Scheurebe und Gewürztraminer.

Lagen:

Mauerberg (Neuweier)
- Goldenes Loch (Neuweier)
Schlossberg (Neuweier)
Heiligenstein (Neuweier)
Stich den Buben (Umweg)

Aktuelle Weine:

2020    Riesling trocken
2020    "Blanc de Noirs" trocken
2020    Grauburgunder trocken
2018    Riesling trocken Neuweierer Mauerberg
2018    Riesling trocken Neuweierer Schlossberg
2016    Riesling trocken "GG" "Mauer-Wein" Neuweierer Mauerberg
2018    Riesling trocken "GG" Neuweierer "Goldenes Loch"
2020    "Cuvée Blanc" Weißwein
2020    Rosé trocken
2018    Pinot Noir trocken
2019    Pinot Noir "R" trocken Neuweier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.